Fußball: Regionalliga

Schwierige Aufgabe für SF Lotte bei Wattenscheid 09

Lotte

Am Montag schließt das Transfenster. Schlagen die Sportfreunde noch einmal zu oder bleibt es beim bestehenden Kader von 21 Spielern? Am Montagabend ist Lotte zu Gast bei SG Wattenscheid 09.

Alfred Stegemann

Alexander Langlitz (links) ist von seiner Schulterverletzung genesen. Ob er in Wattenscheid auch auflaufen kann, entscheidet sich kurzfristig. Foto: Mrugalla

Wer kann die Nebenkriegsschauplätze innerhalb des Vereins besser ausblenden? Das ist die Frage vor dem Montags-Regionalliga-Spiel zwischen der SG Wattenscheid 09 und den Sportfreunden Lotte. Anstoß ist um 20.15 Uhr im Lorheide-Stadion (live bei Sport 1). Sowohl bei den Schwarz-Weißen als auch den Blau-Weißen gab es Schlagzeilen über finanzielle Probleme und nicht gezahlte Gehälter. Während in Lotte eine Lösung in Sicht zu sein scheint, sieht es beim Ruhrgebietsclub bedrohlicher aus. Die SG Wattenscheid 09 hat am Donnerstag offiziell einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Bochum wegen Zahlungsunfähigkeit eingereicht. Damit werden dem Verein wohl neun Punkte abgezogen.

Das alles interessiert SFL-Trainer Ismail Atalan nicht. Er meint, dass es für die Mannschaft auch befreiend sein könne, da sie nun über alles informiert worden sei. „Die Wattenscheider Spieler werden sich womöglich für eine andere Aufgabe empfehlen wollen“, sagt Atalan: „Kommt es zum Insolvenzverfahren, haben sie endlich wieder Gewissheit, Gehalt zu bekommen. Ich gehe davon aus, dass sich der Gegner nun eher erleichtert fühlt. Das macht die Aufgabe für uns nur noch schwerer.“

Unterdessen nimmt der Kader der Sportfreunde endgültige Formen an. Noah Awassi und Danny Breitfelder (Lok Leipzig), die im vergangenen Jahr zu den Sportfreunden gewechselt waren und in den Planungen von Atalan keine Rolle mehr spielten, haben ihre Verträge aufgelöst. Nach der Verpflichtung von Angreifer Nelson Mandela Mbouhom von Eintracht Frankfurt um fasst der SFL-Kader 21 Spieler. Heute endet das Transferfenster. Vermutlich werden die Sportfreunde noch einen dritten Torhüter verpflichten. Gerne würde Atalan auch einen weiteren Mittelfeldspieler in seinen Reihen sehen.

In Wattenscheid muss Lotte gegenüber der Rödinghausen-Partie vor einer Woche eine Schüppe drauflegen. Vor allem im Umschaltspiel und an den Laufwegen haperte es. Erkannt hat der SFL-Coach aber auch, „dass es im Zusammenspiel und in puncto Abstimmung von Tag zu Tag besser läuft“. Zum Kader gehören wird Neuzugang Mbouhom. Ob das auch für Alexander Langlitz nach überstandener Schulterverletzung gilt, entscheidet sich kurzfristig. Fehlen wird weiter Torhüter Alexander Eiban wegen einer Virusinfektion.

SFL-Kader:

Tor: Eiban, Peitzmeier.

Abwehr: Langlitz, Rahn, Al-Hazaimeh, Kolgeci, Gmeiner, Engel, Lisnic.

Mittelfeld: Wendel, Brauer, Möller, Yilmaz, Demaj, Przondziono.

Angriff: Reimerink, Lindner, Freiberger, Sobotta, Mbouhom, Jagupov.

Startseite