1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. SF Lotte will am Tivoli punkten

  8. >

Fußball: Regionalliga West

SF Lotte will am Tivoli punkten

Lotte

Nach den unruhigen Tagen in Lotte muss die Mannschaft der Sportfreunde heute Nachmittag (14 Uhr) zum Abschluss der Hinserie beim ehemaligen Bundesligisten Alemannia Aachen Farbe bekennen. die Aachener sind punktgleich mit Lotte auf Rang sieben. Lotte folgt auf Rang acht. Alles sieht nach einem Duell auf Augenhöhe aus.

Uwe Wolter

SFL-Kapitän Alexander Langlitz (rechts) und seine Mitspieler wollen am Samstag bei Alemannia Aachen die nächsten Punkte holen. Foto: Frank Diederich

Doch wie unbelastet können die Spieler nach den jüngsten Ereignissen in das Spiel gehen? „Die Stimmung in der Mannschaft und beim Training ist gut“, erklärt SFL-Trainer Ismail Atalan. Er geht nicht davon aus, dass seine Schützlinge sich von dem Theater beeinflussen lassen. Die Mannschaft sei voll fokussiert auf das Sportliche – und sie will in Aachen punkten. Die Auftritte zuletzt gegen den Wuppertaler SV und in Düsseldorf geben durchaus Anlass zur Hoffnung, auch vom Aachener Tivoli etwas mitzunehmen.

„Die Aachener hatten vor der Saison sicher andere Ziele“, meint Atalan. „Sie sind vor allem zu Hause stark und sind am Tivoli noch ungeschlagen“, warnt Lottes Trainer vor der Abfahrt ins Dreiländereck. „Auswärts schwächeln sie dagegen eher. Aber das ist eine starke Mannschaft.“ Die Blau-Weißen fahren trotz allem selbstbewusst in die alte Kaiserstadt. „Wir wissen auch was wir können und wollen an die gute Leistung beim 1:0 aus dem Spiel in Düsseldorf anknüpfen“, macht Atalan klar.

Personell dürfte die Formation von Düsseldorf erneut erste Wahl sein. Nur Tim Möller muss passen. Der Mittelfeldspieler hatte sich unter der Woche im Training das Nasenbein gebrochen und fällt für die Aachenfahrt aus. „Nächste Woche bekommt er wahrscheinlich eine Maske und dürfte dann wieder dabei sein“, hofft Atalan.

Ansonsten sieht die Personallage ähnlich aus wie in der Vorwoche. Jeron Al-Hazaimeh und Erhan Yilmaz fallen auch für das Spiel in Aachen aus. Zudem steht Torwart Alexander Eiban nach wie vor nicht zur Verfügung. Filip Lisnic muss nach seiner Roten Karte gegen Wuppertal noch einmal aussetzen. Al-Hazaimeh und Yilmaz absolvieren sind bereits wieder ins Aufbautraining eingestiegen und könnten schön bald wieder Alternativen für Atalan sein..

Die Sportfreunde wollen die Hinserie mit einem Erfolg positiv abschließen. Danach folgen bis Weihnachten noch zwei Spieltag der Rückrunde. Am 7. Dezember geht es nach Aachen. Und am 14. Dezember kommt Dortmund U23 nach Lotte. Dann ist endlich Winterpause.

SF Lotte: Peitzmeier – Langlitz, Kolgeci, Rahn, Gmeiner - Wendel, Brauer, Przondziono - Lindner, Freiberger, Sobotta.

Schiedsrichter: David MArkus Koj (Wegberg).

Startseite