1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Silke Spiegelburg springt bei der LG Brillux ein

  8. >

Leichtathletik: Stabhochsprung

Silke Spiegelburg springt bei der LG Brillux ein

Lengerich/Münster

Hinter ihr liegt eine außerordentliche Karriere. Silke Spiegelburg nahm im Stabhochsprung an drei Olympischen Spielen teil. Nach ihrem Karriereende zog es die Lengericherin nach Stuttgart. Nun will sie zurück in die Heimat.

Jürgen Beckgerd

Silke Spiegelburg bei ihren letzten Weltmeisterschaften, 2017 im Londoner Olympiastadion Foto: mago

Als Silke Spiegelburg in dieser Zeitung gefragt wurde, was ihre schönsten Momente in ihrem Sport waren, antwortete sie bereitwillig: „Ich war bei drei Olympischen Spielen dabei! Das waren ganz besondere Momente. 2001 war ich das erste Mal im Nationaltrikot bei einer Meisterschaft – mit Hymne und Fahne und allem drum und dran. Und Münster: Das werde ich nie vergessen.“ Das war kurz nachdem sie ihr Karriereende bekannt gab. 2018 war das, die damals 32-Jährige überprüfte rückblickend ihre außerordentliche Karriere als eine der besten Stabhochspringerinnen Deutschlands (siehe zur Person) und schaute voraus: „Wie sieht die Zukunft nach dem Sport aus?“ fragte sie sich und kam zum Schluss: „Der Rückzug jetzt war eine Summe aus allem.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE