1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Tebu III vorzeitig Vorrundensieger

  8. >

Volleyball

Tebu III vorzeitig Vorrundensieger

Tecklenburger Land

Die Bezirksligavolleyballer der Tecklenburger Land Volleys haben mit zwei weiteren Heimerfolgen ihre Siegesserie fortgesetzt und sich vorzeitig den Titel in der Vorrunde gesichert.

-gar-

Die Tecklenburger Land Volleys, hier mit Hendrik Desmarowitz im Angriff, bleiben in der Herren-Bezirksliga ungeschlagen. Nach den beiden Siegen am Wochenende haben sie den Gruppensieg sicher.

Die Bezirksligavolleyballer der Tecklenburger Land Volleys haben mit zwei weiteren Heimerfolgen ihre Siegesserie fortgesetzt und sich vorzeitig den Titel in der Vorrunde gesichert. Sie gewannen beide Partien gegen die Verfolger aus Veldhausen und Voxtrup souverän mit 3:0 und 3:1 und schraubten die Bilanz auf 21 Punkte und 21:2 Sätze aus den bisherigen sieben Partien.Das Spiel der vierten Mannschaft der Tebus gegen TSG Burg Gretesch fiel aus.

Bezirksliga MännerTebu Volleys III –SV Veldhausen 07 3:0

Das zweite Duell binnen weniger Tage gewann die Mannschaft von Trainer Karlo Keller glatt in drei Sätzen. Dabei waren die personellen Voraussetzungen für den Heimspieltag nicht gerade optimal. Ausgerechnet der zuletzt so überzeugende Youngster Max Frese verletzte sich im Abschlusstraining und musste ebenso passen wie der zweite Zuspieler Henry Bierbaum, der noch eine Fußverletzung auskuriert. So musste diesmal Routinier Sven Langenhorst die Fäden ziehen. Nach einem schnellen 1:4-Rückstand fanden die Gastgeber besser ins Spiel, hatten gegen die abwehrstarken Gäste aus Veldhausen aber einige Mühe, um den ersten Abschnitt mit 25:23 zu gewinnen. Auch im zweiten Satz blieb die Partie zunächst eng, ehe die Tebus sich zum 18:14 entscheidend absetzten und zum 25:21 punkteten. Der dritte Durchgang war dann früh entschieden, auch wenn die Veldhausener Gäste weiter aufopferungsvoll kämpften. Am Ende reichte die zwischenzeitliche 17:10-Führung für einen ungefährdeten 25:20-Erfolg.

Tebu Volleys III –VFR Voxtrup 3:1

Das anschließende Spiel gegen die sehr erfahrenen Gäste aus Voxtrup war ein komplett anderes Spiel. Mit dem Titelgewinn vor Augen bestimmten die Gastgeber von Beginn an das Geschehen und lagen ständig mit mindestens fünf Punkten in Front. Der zweite Durchgang war dann bis zum 18:18 ausgeglichen. Hendrik Freese brachte mit sehr guten Aufschlägen die Tebus von 19:19 auf 24:19 und legte damit den Grundstein für den 25:20-Erfolg. Vor den Augen der zahlreichen Zuschauer in der Halle an derMettinger Straße lag die Heimmannschaft im dritten Durchgang mit 6:13 und 11:18 zurück, ehe sie einigermaßen in die Spur zurückfand. Punkt für Punkt wurde aufgeholt und eine 8-Punkte-Aufschlagserie von Hendrik Desmarowitz sorgte für den 22:22-Ausgleich. In der Endphase belohnten sich die Gäste aber für ihre Leistungssteigerung und gewannen nicht unverdient mit 25:23. Im vierten Durchgang setzte sich die Keller-Sechs zum 14:11 ab und siegte 25:20.

Startseite