1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. TVL mit Top-Ergebnissen in Rheine

  8. >

Leichtathletik: Siege und persönliche Bestzeiten nach langer Wettkampfpause

TVL mit Top-Ergebnissen in Rheine

Lengerich

Trotz langer Wettkampfpause sind die Leichtathletinnen und Leichtathleten des TV Lengerich in guter Form. Das bewiesen sie auf diversen Wettkämpfen, bei denen Siege und persönliche Bestmarken zu verzeichnen waren.

In starker Verfassung präsentierte sich – hier ein Archivfoto – in den Sprintwettbewerben Flora-Helene Koser (Nr. 550). Foto: TVL

Die TVL-Leichtathleten haben in den vergangenen 14 Tagen an verschiedenen Sportfesten teilgenommen. Trotz langer Corona-Pause präsentierten sie sich teilweise schon wieder in ausgezeichneter Form.

Erstmals trägt der Leichtathletik Kreis Steinfurt/Tecklenburg Ferien-Sportfeste unter corona-konformen Bedingungen aus. Beim ersten Ferien-Sportfest am 24. Juli in Rheine nahm auch Flora-Helene Koser teil. Nach fast zweijähriger Wettkampfpause wollte sie über 100m Hürden möglichst nahe an ihre Bestleistung von 14,45 sec heranlaufen.

Dieses Vorhaben aber in die Tat umzusetzen schien ohne große Trainingsvorbereitung und der fehlenden Konkurrentinnen kaum möglich. Doch Flora Koser zeigte einen souveränen Lauf und überquerte die zehn Hürden ohne technische Probleme. Mit ihrer Siegerzeit von 14,90 sec zeigte sie derzeitige Topform. Diese stellte Flora auch über 100m unter Beweis. Auch hier war sie konkurrenzlos und erzielte mit 12,82 sec bei einem Gegenwind von 1,2 m/sec ebenfalls eine Jahresbestleistung. Dabei blieb sie lediglich um zwei Zehntelsekunden über ihrer Bestleistung.

Auch die TVL-Senioren haben die Corona-Zwangspause gut überstanden. Frank Neumann und Friedhelm Schäperklaus gingen beim Werfertag des TuS Lingen an den Start. Neumann erzielte in der Altersklasse M55 im Diskuswurf 30,33m und im Kugelstoßen landete die Sechs-Kilo-Kugel bei 9,76m. Diese Weiten bedeuteten in der Endabrechnung jeweils den zweiten Platz.

Friedhelm Schäperklaus versuchte sich wieder im Speerwurf der Altersklasse M75. Mit 28,89m übertraf er die Qualifikationsweite für die Deutschen Seniorenmeisterschaften, die bei 27,00m liegt, deutlich. Mit seiner Weite siegte er in dieser Konkurrenz.

Das dritte Ferien-Sportfest in Rheine war den Werfern und Springern gewidmet. Mit Flora-Helene Koser, Jana Altevogt, Katrin Paschedag und Willi Altevogt gingen auch vier Aktive des TVL an den Start. Für Flora-Helene Koser war der Weitsprung mit 5,32m zwar erfolgreich, aber aufgrund der wechselnden Winde ein Lotteriespiel beim Anlauf. Trotz der widrigen Verhältnisse zeigte sich Flora Koser dennoch zufrieden mit ihrer Leistung.

Für Jana Altevogt war es der erste Wettkampf nach einer fast einjährigen Pause. Zwar hatte Jana Altevogt in den vergangenen Wochen wieder regelmäßiger trainiert, dennoch konnte sie ihren Leistungsstand nicht genau einschätzen. Im Kugelstoßen zeigte sie in allen Versuchen eine konstante Leistung und erzielte in ihrem weitesten Versuch 9,53m. Damit fehlten ihr zwar noch 40 Zentimeter zu ihrer Bestleistung; aber die war unter den aktuellen Bedingungen auch nicht zu erwarten. Im anschließenden Diskuswerfen hat sich das Training der vergangenen Wochen ausgezahlt. Ihr Ziel, die 30m-Marke zu knacken, verfehlte Jana Altevogt zwar; aber mit 29,43m durfte sie sich über eine neue persönliche Bestleistung freuen. In beiden Wettbewerben bedeutet das den zweiten Platz, hinter Julia Ritter vom TV Wattenscheid, die in diesen Disziplinen zur Deutschen Spitzenklasse zählt.

Auch Katrin Paschedag und Willi Altevogt stellten sich nach fast zweijähriger Wettkampfpause wieder der Konkurrenz. Katrin Paschedag siegte sowohl im Kugelstoßen der Altersklasse W60 mit 8,61 m als auch im Diskuswurf mit 18,98m.

In denselben Disziplinen der Altersklasse M60 startete Willi Altevogt. Er tat es seiner Vereinskollegin gleich und siegte sowohl im Kugelstoßen mit 10,18m als auch im Diskuswurf mit 29,11m.

Startseite