1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Wegweisendes Korrektiv

  8. >

Für Werder Bremen ist das DFB-Pokalspiel beim VfL Osnabrück ein Baustein, um den Abstieg zu verarbeiten

Wegweisendes Korrektiv

Osnabrück/Bremen

Am Samstag kommt es zum Pokalkracher zwischen dem VfL Osnabrück und Werder Bremen. Für die Bremer ist die Partie eine Chance, die finstere Vergangenheit mit dem Abstieg aus der Bundesliga zu bewältigen.

Von Heiner Gerull

Der Anfang vom Ende: Am Foto: imago sportfotodienst

22. Mai, 17.21 Uhr, Bremen – eine gespenstische Atmosphäre hatte sich über das Weserstadion gelegt. Es herrschte Totenstille im grün-weißen Fußballtempel am Osterdeich, und das lag nicht nur daran, dass das Coronavirus ganz Bremen lahmgelegt hatte. Soeben hatte der SV Werder das letzte Punktspiel der Bundesliga-Saison 2020/21 mit 2:4 gegen Borussia Mönchengladbach verloren – der zweite Abstieg der Vereinsgeschichte nach 41 Jahren in der Beletage des deutschen Fußballs war damit besiegelt. Bremen weinte. Der Stachel der Enttäuschung saß tief. Nun soll den Grün-Weißen das DFB-Pokalspiel beim VfL am morgigen Samstag als wegweisendes Korrektiv dienen, um die finstere Vergangenheit zu bewältigen. So jedenfalls malen sie es sich an der Weser aus.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!