1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Wiedersehen mit RB Leipzig

  8. >

Fußball: Sommerfahrplan der Sportfreunde Lotte

Wiedersehen mit RB Leipzig

Lotte

Noch genießen die Aufstiegshelden ihren verdienten Urlaub, doch hinter den Kulissen wird bei den Sportfreunden Lotte kräftig gearbeitet. Feststeht inzwischen der Sommerfahrplan der Sportfreunde Lotte bis zum Saisonstart Ende Juli

Uwe Wolter

Kurz vor dem Ligastart gibt es ein Wiedersehen mit RB Leipzig. Vor drei Jahren mussten sich Kevin Freiberger, der hier gleich von mehreren Leipziger Gegenspielern bedrängt wird, und Co. in der Relegation unglücklich geschlagen geben. Am 27. Juli treten die Sportfreunde zu einem Testspiel in Leipzig an. Foto: Mrugalla

Noch genießen die Aufstiegshelden ihren verdienten Urlaub, doch hinter den Kulissen wird bei den Sportfreunden Lotte kräftig gearbeitet. Zum einen muss die neue Mannschaft noch zusammengestellt werden. Aktuell haben elf Akteure ihre Vertrag beim Drittligaaufsteiger verlängert ( Tim Wendel, Matthias Rahn, Alexander Langlitz, Alexander Hettich, Andre Dej, Nico Granatowski, Nico Neidhart, Luka Tankulic, Gerrit Nauber, Moritz Heyer, Kevin Freiberger), weitere dürften in Kürze folgen. Neuzugänge haben die Blau-Weißen dagegen bis Sonntagabend noch nicht präsentiert. Dagegen steht nach Jeron Al-Hazaimeh (Preußen Münster) mit Torwart Dominik Bergdorf (Ziel unbekannt) ein weiterer Abgang fest. Bergdorf war in der abgelaufenen Saison nur zu einem Regionalliga-Einsatz gekommen.

Da Trainer Atalan aktuell nur über zwei Außenverteidiger verfügt, werden speziell auf dieser Position Neuzugänge gesucht. Dabei guckt Lottes Trainer vor allem nach schnellen Leuten. „Generell suchen wir aber noch auf allen Positionen“, so der SFL-Coach. Bis zum kommenden Wochenende soll in Lotte in Bezug von neuen Namen endlich Vollzug gemeldet werden.

Ordentlich voran gehen die Arbeiten im Stadion. Schließlich soll dies zum Saisonstart Ende Juli drittligatauglich sein. Festgezurrt haben die Sportfreunde weitgehend den Sommerfahrplan bis zum Saisonstart. Höhepunkt der Vorbereitung ist das Testspiel beim Bundesligaaufsteiger RB Leipzig am 27. Juli. Gegen das Rasenballsport-Team waren die Sportfreunde vor drei Jahren in der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga unter Trainer Maik Walpurgis knapp gescheitert. Walpurgis heuerte anschließend beim Nachbarn VfL Osnabrück an.

Bevor Trainer Ismail Atalan und sein Co-Trainer Joseph Laumann am Montag, 25. Juni, die Spieler zum ersten Training bitten, stehen bereits vorher vom 22 bis 24. Juni die obligatorischen Laktattests an. Drei Tage nach dem Trainingsstart ist das erste Testspiel geplant. Dann gibt es in Fürstenau ein Wiedersehen mit dem bisherigen Regionalligarivalen SC Wiedenbrück. Der Höhepunkt vor heimischer Kulissen dürfte der zweite Test sein. Am 2. Juli ist der niederländische Ehrendivisionär FC Twente Enschede zu Gast in Lotte.

Schon obligatorisch bei den Sportfreunde ist ein Testspiel gegen den Nord-Regionalligisten TSV Havelse. Diesmal treffen sich die Mannschaften am 9. Juli in Steinhagen. Noch nicht ganz sicher ist das geplante Testspiel am 13. Juli bei RW Ahlen. Am Sonntag, 17. Juli, nehmen die Atalan-Mannen an einem Blitzturnier in Spelle teil und treffen dabei unter anderem auf die Regionalligateams des SV Rödinghausen und Borussia Mönchengladbach II. Schon sieben Tage später (24. Juli) gibt es ein Wiedersehen mit dem SV Rödinghausen. Dann werden die Sportfreunde zu Gast im Häcker Wiehenstadion sein. Denn folgt noch der Abschluss am 27. Juli in Leipzig. Zwei weitere Testspiele in der Vorbereitungsphase sind noch geplant.

Für Trainer Ismail Atalan wird es ab Montag ernst. Dann beginnt der Trainerlehrgang in der Sportschule Hennef.

Startseite