1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Wootens Chance ist da

  8. >

3. Liga: Osnabrücks lange verletzter Angreifer steht auch gegen die U 23 des SC Freiburg in der Startformation

Wootens Chance ist da

Osnabrück

Zwei Monate lag Andrew Wooten wegen einer Bänderverletzung, die er sich im Trainingslager des VfL Osnabrück Anfang Juli zugezogen hatte, auf Eis. Im Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim stand der 32-Jährige erstmals in der Startformation. Das dürfte auch am Sonntag in der Partie des VfL gegen die U 23 des SC Freiburg der Fall sein. Wooten ist fest entschlossen, seine Chance zu nutzen.

Von Heiner Gerull

Osnabrücks Angreifer Andrew Wooten (Mitte), hier gegen die Waldhöfer Marco Höger (li.) und Hamza Saghiri, musste bei seinem Startelf-Debüt für den VfL in Mannheim einiges einstecken. Wooten dürfte auch am Sonntag im Spiel gegen die U 23 des SC Freiburg erste Wahl sein. Foto: imago

Beim 3:3 in Mannheim zeigte Fußball-Drittligist VfL Osnabrück am vergangenen Sonntag spielerisch, physisch und mental eine bärenstarke Leistung, die verdientermaßen mit einem Punkt belohnt wurde. Am Sonntag geht es für die Lila-Weißen ab 13 Uhr an der Bremer Brücke gegen Aufsteiger SC Freiburg II. Ein Selbstläufer für den Tabellenzweiten? Mitnichten!

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE