1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lengerich
  6. >
  7. Zorniger: „Der Sieg ist verdient“

  8. >

Aufstiegsträume der Sportfreunde nach 0:2-Niederlage fast geplatzt

Zorniger: „Der Sieg ist verdient“

Leipzig/Lotte

Ist der Traum 3. Liga für die Sportfreunde Lotte ausgeträumt? Nach der 0:2 (0:0)-Niederlage am Mittwochabend in der Leipziger Red Bull-Arena sieht alles danach aus. „Das wird natürlich schwierig, aber die Chance ist da. Wenn uns ein frühes Tor gelingt, will ich sehen, wie Leipzig reagiert“, meinte Spielführer Tobias Willers, der gleich wieder nach vorne blickte. Was genauso schwer wiegt, wie die 0:2-Niederlage ist der Platzverweis für Amir Shapourzadeh. Der war in der Schlussminute zu hart gegen RB-Keeper eingestiegen und sah Rot. „Eine viel zu harte Entscheidung“, war Trainer Maik Walpurgis überzeugt.

Alfred Stgemann, Uwe Wolter

Mit 0:2 verloren die Sportfreunde am Mittwochabend in Leipzig. Hier hat Benjamin Wingerter, (links) das Nachsehen gegen RBL-Kapitän Röttger, dessen Bein aber etwas zu hoch ist. Foto: Mrugalla,

Konnten die Sportfreunde die Begegnung vor gut 30.000 Zuschauern 45 Minuten lang noch offen gestalten, war der Erfolg der „Roten Bullen“ am Ende doch hoch verdient. Türöffner für den Erfolg der Zorniger-Elf war das frühe Strafstoßtor nach Wiederbeginn (47.), als sich Kutschke diese Chance nicht entgehen ließ. Mit dem 2:0 (durch den eingewechselten Worys (84.) war das Spiel entschieden.

„Vielleicht haben wir uns zu Beginn des Spiel zu sehr auf Lotte eingestellt. Man hat gesehen, welche Qualität Lotte hat“, sagt Leipzigs Trainer Alexander Zorniger kurz nach Spielschluss. „Der Sieg ist verdient, das 2:0 auch. Aber Lotte hat eine tolle Mannschaft. Und man muss es noch einmal sagen, einen schönen Gruß an den DFB, vielen Dank für den Modus“, ergänzte Zorniger.

SFL-Trainer Mark Walpurgis verzichtete zunächst auf Henning Grieneisen und Sofien Chahed, stattdessen liefen Danijel Gataric und Julian Büscher auf, so wie am Pfingstsonntag gegen RW Essen. Bei den Gastgebern saß Torjäger Daniel Frahn zu Beginn auf der Bank.

Lotte begann nervös, Michael Hohnstedt rutschte gleich der Ball über den Fuß. Dann kam Lotte aber im Verlauf der ersten 45 Minuten immer besser ins Spiel und war klar auf Augenhöhe mit den favorisierten Leipzigern, hatte sogar die etwas besseren Chancen. So ging ein Distanzschuss von Tim Gorschlüter nach einem Freistoß (9.) knapp neben des Leipziger Gehäuse, Kapitän Tobias Willers‘ Kopfball (25.) flog knapp übers Tor, danach zielte Gerrit Nauber (29.) zu hoch. Kurz vor der Pause war dann aber auch David Buchholz gefordert, der mit letzter Kraft einen Willers-Patzer ausbügeln konnte. So ging es torlos in die Kabinen.

Mit Wiederanpfiff sah sich Lotte stürmischen Attacken der Leipziger ausgesetzt. Und kaum eine Minute war wieder gespielte, da zeigte Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus nach einem Foul von Nauber, der bei einer Abwehraktion vorm Fünfer Kammlott traf, auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Kutschke nicht entgehen, RBL führte 1:0 und Lotte wirkte angeschlagen. In der 60. Minute reagierte Walpurgis und brachte Chahed für Büscher. Dennoch fanden die Gäste kein geeignetes Mittel, um die Leipziger Hintermannschaft auszuhebeln. Walpurgis setzte noch alles auf eine Karte und brachte Kotuljac, der in der 83. Minute eine Kopfballchance vergab – im Gegenzug traf Worys zum 2:0 – und Schmidt. Doch das änderte sich nichts mehr. Zu allem Überfluss sah dann Shapourzadeh quasi mit der letzten Aktion des Spiels nach hartem Einsteigen gegen Leipzigs Schlussmann rot.

RB Leipzig:Coltorti - Müller, Hoheneder, Franke, Heidinger – Röttger, Kaiser, Schulz, Röttger, Rockenbach da Silva (73. Morys) - Kutschke, Kammlott (83. Ernst).

SF Lotte:Buchholz – Dan. Gataric, Nauber, Willers, Hohnstedt - Shapourzadeh, Gorschlüter, Wingerter (78. Kotuljac), Freiberger – Büscher (60. Chahed), Prokoph (81. Schmidt).

Tore:1:0 Kutschke (47., FE), 2:0 Morys (84.). -Schiedsrichter: Bibiane Steinhaus. -Gelbe Karten:Kaiser, Schulz – Gorschlüter, Chahed, Willers. -Rote Karte:Shpourzadeh (90., Foul). -Zuschauer:30.104.

Startseite