1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lienen
  6. >
  7. Klaus Fleige macht es

  8. >

Mitgliederversammlung beim SC Preußen Lengerich: Neuer Vorstandssprecher ernannt

Klaus Fleige macht es

Lengerich

Der SC Preußen Lengerich hat in seiner turnusmäßigen Jahreshauptversammlung mit Klaus Fleige einen neuen Vorstandssprecher ernannt. 70 Mitglieder waren im Clubheim anwesend und diskutierten auch über die Entscheidungen der Politik.

Von und

Der neu gewählte Vorstand des SC Preußen Lengerich: (von links) Günter Tierp (Ältestenrat), Sascha Höwing (Sport), Elke Roggenland (Jugendvorsitzende), Jörg Menebröcker (Finanzen) und Klaus Fleige (Sprecher). Foto: Samuel Hage

Über 70 Mitglieder sorgten für ein volles Clubhaus bei der 115. Mitgliederversammlung des SC Preußen Lengerich. Auf der Seele brannte vielen der Anwesenden dabei vor allem ein Thema: Die mutmaßliche Ungleichbehandlung von SC Preußen und TV Lengerich bei der finanziellen Beteiligung am Sportstättenbau im Stadion an der Münsterstraße, genauer dem Neubau der Tartanbahn.

Bei den Mitgliedern herrschte völliges Unverständnis über die Entscheidung der Politik, zwar den SCP, nicht aber den TV Lengerich als Hauptnutzer an den Mehrkosten für die Untergrundherrichtung zu beteiligen. „Das ist doch ein Unding“, hieß es aus den Reihen, „wir müssen 40 000 Euro für den Kunstrasenplatz bezahlen und andere nichts. Das dürfen wir uns nicht bieten lassen“. Versammlungsleiter Klaus Fleige teilte mit, dass zu diesem Thema bereits Gesprächstermine mit der Verwaltung anberaumt seien.

Ralf Siegmund berichtete derweil Positives aus dem Wirtschaftsbeirat. So schlossen die Vereinsfinanzen mit einem deutlichen Plus ab. Dank eingesparter Kosten aus dem Spielbetrieb und auslaufenden Finanzverpflichtungen bei gleichzeitig konstanten Mitgliederzahlen sei der Konsolidierungskurs sehr erfolgreich.

Wesentliche Punkte des sportbezogenen Jahresrückblicks 2020/21 waren die Trainerwechsel von Pascal Heemann zu Sascha Höwing bei der ersten Mannschaft und von Reserve-Coach Stefan Kilfitt zum VfL Ladbergen sowie die große Sammelbildaktion mit dem neuen Lengericher Edeka-Markt Rotthowe, die trotz Corona zu einem Riesenerfolg geworden war. Einen Sonderapplaus erhielt Erwin Knemöller für die Auszeichnung mit dem Ehrenamtspreis 2021 der Stadt.

Jugendvorsitzende Elke Roggenland hatte indes von einem starken Einschnitt und vielen Abmeldungen im Jugendbereich – coronabedingt – zu berichten. „Trotzdem sind wir mit 17 Jungen- und Mädchenteams kreisweit immer noch ganz vorn dabei“, wie Roggenland bemerkte. Inzwischen steige auch die Trainingsbeteiligung dank intensiver Kommunikation der Jugendtrainer wieder an.

Apropos Jugend: Ulli Börger, Turnierchef des WH-Cups, stellte auf der Mitgliederversammlung das Teilnehmerfeld für das U-13-Hallenturnier am 15. Januar 2022 vor. So gibt es bereits feste Zusagen des Bundesliganachwuchses unter anderem von Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und auch Schalke 04.

Zu Beginn der Versammlung standen Neuwahl und Bestätigung des Vorstandes auf der Agenda. Bekanntlich waren Uwe Meyer (Vorstand Sport und SCP-Sprecher) im Juni 2020 und Carsten Behling (Vorstand Marketing) bereits im März dieses Jahres und damit während der bis 2022 laufenden Wahlperiode zurückgetreten.

Auf Beschluss des erweiterten Vorstandes schlug Wahlleiter Erwin Knemöller der Versammlung Sascha Höwing als Vorstand Sport und Klaus Fleige als Vorstand Marketing vor. Beide erhielten das einstimmige Votum der Mitglieder. Der geschäftsführende Vorstand benannte dann Fleige zum Vorstandssprecher.

Der bedankte sich für das Vertrauen, mahnte aber gleichzeitig an, dass bis zur nächsten turnusgemäßen Vorstandswahl im März 2022 Kandidaten für eine komplett neue Vorstandsmannschaft gesucht würden. „Wir brauchen junge Leute im Vorstand, da sollte sich jeder mal hinterfragen, ob er nicht ehrenamtlich für den Verein arbeiten kann“, appellierte er eindringlich.

Startseite
ANZEIGE