Westfalenpokal: Sportfreunde Lotte am Mittwoch im Halbfinale gegen den SV Rödinghausen

Der Traum vom Titel lebt

Lotte

Im Konzert der letzten Vier im Westfalenpokal sind die Sportfreunde Lotte vielleicht die kleinste Nummer. Dennoch elektrisiert der Traum vom Einzug in den DFB-Pokal Verein und Fans rund um das Lotter Kreuz. Um dem großen Ziel einen Schritt näherzukommen, müssten die Blau-Weißen zunächst den SV Rödinghausen aus dem Weg räumen.

Von Heiner Gerull

Jakob Duhme (Nr. 36), hier in einer Szene gegen den Kölner Meiko Sponsel, bietet sich auf der linken Außenbahn als Alternative für den verletzten Justin Plautz an. Foto: Frank Diederich

In der Tristesse des trüben Winters plagten die Sportfreunde Lotte noch arge Abstiegsnöte. Nur fünf Monate später träumen die Blau-Weißen von der Teilnahme am DFB-Pokal – diese Entwicklung vollzog sich rapide und sie war kaum vorhersehbar. Doch sie ist Realität. Am Mittwochabend spielen die Sportfreunde ab 18 Uhr gegen den SV Rödinghausen um den Einzug ins Finale des Westfalenpokal-Wettbewerbs. Sollte Lotte gewinnen und im zweiten Halbfinale Preußen Münster beim Drittligisten SC Verl die Oberhand behalten, wären die Lotteraner am Ziel ihrer Träume.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!