1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lotte
  6. >
  7. Lotte macht Fortschritte

  8. >

Fußball: Oberliga Westfalen

Lotte macht Fortschritte

LOtte

Für Fabian Lübbers und sein neu formiertes Team der Sportfreunde Lotte stand am Donnerstag das nächste Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Beim 2:0 (1:0) gegen SF Lechtingen trat der Fußball-Oberligist souverän auf.

-omw-

Traf auch gegen SF Lechtingen: Nao Oriyama Foto: ast

Bereits in der zweiten Minute durfte Lotte das erste Mal jubeln. Nach einer guten Kombination schloss Emre Agil freistehend ab und versenkte die Kugel im Eck. „Wir haben den Ligaunterschied bemerkbar gemacht. Wir haben bloß eine Halbchance zugelassen. Das ist die Basis“, erklärt Lotte-Coach Fabian Lübbers. Nach dem Seitenwechsel lag der Ball ein zweites Mal im Netz des Bezirksligisten. Eine flüssige Kombination brachte Bo-Börge Draht auf der linken Seite auf den Plan, der Oriyama Nao bediente. Der Japaner vollendete kaltschnäuzig. „Ich muss Lechtingen ein Kompliment machen. Auch wenn wir uns gegen Ende der Partie noch einige Chancen erspielt haben, haben sie ordentlich verteidigt. Außerdem hatten sie eine gute Härte im Spiel, ohne unfair zu werden“, kommentiert der Übungsleiter. Lediglich einmal schoss ein Lechtinger Stürmer über das Ziel hinaus. Im Lotter Aufbauspiel stieg ein Angreifer gegen Elias Kourouma überhart ein und holte sich „eine verdiente rote Karte“ ab.

Schubert steht gleich parat

Neuverpflichtung Simon Schubert stand direkt in der Startelf und „gab uns, was wir uns von ihm erhoffen. Mit seiner Erfahrung strahlt er Ruhe und Sicherheit aus“, lobt der Trainer. Außerdem lichtet sich langsam das Feld der Probespieler. Julian Frommann und Masataka Nakashima waren noch mit von der Partie.

Nach dem Testspiel ist vor dem Testspiel. Am Samstag um 14 Uhr steht schon der nächste Gegner parat. Der TuS Bersenbrück gastiert im Rahmen der Saisoneröffnung am Autobahnkreuz. Vor zehn Tagen gab es das Duell schon einmal. Damals behielt Bersenbrück mit 2:1 die Oberhand. „Da haben wir völlig verdient verloren. Der Gegner war frischer im Kopf. Ich bin gespannt, welche Fortschritte wir seitdem gemacht haben. Wir wollen den Zuschauern, die die neue Mannschaft kennenlernen wollen, was bieten“, sagt Fabian Lübbers.

Startseite
ANZEIGE