1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. 0:5 – Union Lüdinghausen vergibt die Chancen

  8. >

Fußball: Bezirksliga 9

0:5 – Union Lüdinghausen vergibt die Chancen

Lüdinghausen

Mit 0:5 verlor Union Lüdinghausen in Dortmund bei RW Germania. Dennoch, so Trainerersatz Daniel Schürmann, hatten sich die Gäste gar nicht schlecht verkauft.

-chrb-

Union – hier Stürmer Nils Husken (M.) – wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Foto: Leon Sicking

Die Fußballer von Union Lüdinghausen warten auch nach vier Spieltagen auf ihren ersten Sieg der Bezirksliga-Saison. Bei RW Germania 11/67 in Dortmund verloren die Schwarz-Roten mit 0:5 (0:2). Daniel Schürmann, der den erkälteten Coach Mathias Gerigk an der Seitenlinie vertreten hatte, sprach dennoch von einer Leistungssteigerung gegenüber den letztem Spiel gegen Castrop-Rauxel.

Die Gäste, die mit nur zwei einsatzfähigen Ersatzspielern nach Dortmund gefahren waren, hätten „fünf bis sechs Hundertprozentige“ (Schürmann) nicht genutzt. Beim Stand von 0:2 hätte es nach einem Foul an Mirkan Düzgün Elfmeter für Union geben müssen, kurz danach traf Florian Hüser den Pfosten. Statt des 1:2 aus Sicht der Gäste stand es kurz darauf 0:3 – das war der endgültige Knackpunkt. Nach soviel Pech gingen die Köpfe der Lüdinghauser Spieler nach unten.

Die Partie war bereits entschieden, zwei weitere Treffer für die Gastgeber waren nur noch für die Statistik. „Der Sieg von Germania ist verdient, aber das Ergebnis wird dem Spielverlauf nicht gerecht“, so Schürmanns Fazit.

Am kommenden Sonntag gastiert Union beim Tabellennachbarn Eichlinghofen.

Union: Keuthage – Schmidt, Schürmann, Flake, Krüger (46. F. Hüser) – Grewe (72. Camara), Itoua, N. Hüser, Blesz, Düzgün – Husken. Tore: 1:0 Werkmeister (16.), 2:0 Staudinger (21.), 3:0 Tielker (62.), 4:0 Werkmeister (65.), 5:0 Schuman (68.).

Startseite
ANZEIGE