1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Am Ende fehlt Union Lüdinghausen die Kraft

  8. >

Basketball: Landesliga 7

Am Ende fehlt Union Lüdinghausen die Kraft

Lüdinghausen

Union Lüdinghausen hat das Nachholspiel bei der CSG Bulmke mit 59:78 (38:38) verloren. Nur in einem der vier Viertel agierten die Gäste nicht auf Augenhöhe.

wn

Union-Aufbauspieler Philipp Regier (l.) kam auf acht Punkte. Foto: flo

Beim Tabellenzweiten aus Gelsenkirchen-Bulmke haben Lüdinghausens Landesliga-Basketballer ihr Nachholspiel am Dienstagabend mit 59:78 (38:38) verloren. Bulmke kam gut ins Spiel und ging schnell in Führung. Union aber stemmte sich mit intensiver Verteidigung und schön herausgespielten Würfen dagegen und glich immer wieder aus. Das erste Viertel ging mit 21:16 an die Gastgeber. Lüdinghausen nahm das Heft danach in die Hand und gestaltete die Partie sehr offen. Nur dank zahlreicher erfolgreicher Schnellangriffe kam Bulmke zu einfachen Punkten, und so ging es mit einem Gleichstand in die Halbzeit.

Entscheidung erst in den Schlussminuten

Im dritten Abschnitt setzten sich die Hausherren zunächst ein wenig ab. Die Besucher indes kämpften und kamen wieder bis auf vier Punkte heran (55:59/33.). Dann aber machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar, es war das zweite Union-Spiel binnen 48 Stunden. Die Konzentration im Abschluss ließ merklich nach, zugleich setzte Bulmke seine ganze Routine ein und gewann so am Ende sicher das Spiel. Dennoch zeigte sich Lüdinghausen Trainer Georg Kremerskothen mit dem Spiel gerade in den ersten drei Vierteln zufrieden. Diese Leistung gebe Hoffnung für die nächsten Spiele. Nach der Karnevalspause geht es zum Nachbarn nach Haltern.Union:Kroter (4), Bergmann, Ressmann, Fl. Wentzel (8), Grudev (12), Schulze-Pals (3), L. Kremerskothen (4), Weiss (4), Regier (8), H. Bücker, Fe. Wentzel (16).

Startseite