1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Bitterer Knockout in Minute 95 – Union Lüdinghausen verliert

  8. >

Fußball: Bezirksliga 9

Bitterer Knockout in Minute 95 – Union Lüdinghausen verliert

Lüdinghausen

Union Lüdinghausen hat das Freitagabendspiel bei Teutonia SuS Waltrop mit 0:1 (0:0) verloren. Und es gibt noch mehr schlechte Nachrichten für alle 08-Fans.

-flo-

Völlig bedient: 08-Coach Daniel Schürmann. Foto: flo

Laut Daniel Schürmann war es ein Null-null-Spiel, wie es typischer kaum hätte sein können. Eine Bezirksligapaarung auf überschaubarem Niveau. Kaum Chancen hier, wenige Torraumszenen dort. Stets ausgeglichen. Und wer weiß, wofür der eine Zähler im Ringen um den Klassenverbleib am Ende noch gut gewesen wäre? Reine Spekulation, denn am Ende standen die Fußballer des SC Union Lüdinghausen doch wieder mit leeren Händen da. Der finale Niederschlag erwischte die Nullachter in der fünften Minute der Nachspielzeit. Mit 0:1 (0:0) verlor die Elf von Schürmann, Ingo Witschenbach sowie Mahmoud Abdul-Latif bei Teutonia SuS Waltrop und muss nach der dritten Ligapleite hintereinander mehr denn je um den Nichtabstieg bangen.

Was die Last-Minute-Niederlage umso tragischer macht: Es sei gar nicht klar, ob der Ball tatsächlich mit vollem Umfang im Tor gelandet sei, meint Schürmann: „Unserem Keeper Max Keuthage ist die Kugel – ohne sein Verschulden – durch die Beine gerutscht, er hat sie dann aber noch mit der Hand zu fassen gekriegt.“ Auf, vor oder hinter der Linie? Da gehen die Meinungen der Beteiligten auseinander.

Ebenfalls bitter: Bereits nach gut 20 Minuten musste 08-Skipper Jonathan Krüger verletzt passen, wenig später ging es auch für Christoph Blesz nicht mehr weiter. Was für ein gebrauchter Freitagabend.

Union: Keuthage – Grewe (78. Düzgün), Schürmann, Homann, Voll – Heck, Blesz (33. Martel) – N. Hüser, Weimer, Krüger (22. F. Hüser, 66. Itoua) – Husken. Tor: 1:0 Hamann (90.+5).

Startseite
ANZEIGE