1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. „Centuries“ spielt Jens Wiederkehr nur noch zum Spaß

  8. >

Snooker: Beinahe-Profi

„Centuries“ spielt Jens Wiederkehr nur noch zum Spaß

Lüdinghausen/Senden

Die Snooker-WM hat Jens Wiederkehr in diesem Jahr ganz genau verfolgt. Schließlich gehörte der Sendener selbst einst jener Generation an, die jetzt im Crucible Theatre für Furore gesorgt hat. Heute locht der 29-Jährige die Bälle nur noch, weil er‘s kann.

Florian Levenig

Hat wieder Freude an seinem Sport und schafft an guten Tagen immer noch Breaks von über 100 Punkten: der Sendener Jens Wiederkehr. Foto: flo

Klar hat Jens Wiederkehr beim Finale von Sheffield Kyren Wilson die Daumen gedrückt. Hätte er nachher schön rumerzählen können, dass er mal gegen den amtierenden Snooker-Weltmeister gespielt hat. Kann er leider nicht, Wilson war am Wochenende im Crucible Theater chancenlos gegen den nun sechsfachen Titelträger Ronnie O‘Sullivan. Aber hey: Wie viele Menschen aus dem Altkreis können von sich behaupten, einst jenen Mann am Tisch herausgefordert zu haben, der später WM-Silber holte?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!