1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Die Besten im Westen

  8. >

Disc-Golf: NRW-Meisterschaft in Lüdinghausen

Die Besten im Westen

Lüdinghausen

An diesem Wochenende (2./3. Oktober) richtet DG Lüdinghausen – zum ersten Mal – die Landesmeisterschaft aus. Ein Lokalmatador hat besonders gute Karten. So sei ein Teil

-flo-

Zählt am Wochenende zum Kreis der Medaillenanwärter: Lokalmatador Philipp Horstmann Foto: red

Ein paar Vereinsmeisterschaften haben sie schon ausgerichtet auf dem Parcours nahe dem Berufskolleg. Auch die Westfalen-Tour hat bereits in Lüdinghausen Station gemacht. Aber eine NRW-Meisterschaft auszurichten: Das sei dann doch eine andere Hausnummer, weiß Michael Sinne, Vereinsvize der örtlichen Disc-Golfer und mit der Durchführung der Premiere an diesem Wochenende (2./3. Oktober) betraut.

So sei ein Teil der technisch anspruchsvollen, aber eher kurzen Bahnen eigens verlängert worden, um dem Format gerecht zu werden. Würfe über 100 Meter: „Junioren, Damen oder ältere Teilnehmer wie ich stoßen da schon an Grenzen“, weiß der Orga-Chef. Aber am Start seien nun mal die Besten im Westen, denen müsse man am Samstag und Sonntag sportlich was bieten.

Dass der Landesverband die Titelkämpfe an die Stever vergeben hat, kommt nicht von ungefähr. Kein anderer Disc-Golf-Club zwischen Rhein, Ruhr und Lippe wächst so schnell wie der hiesige. „Ich weiß gar nicht, wo wir die Leute alle unterbringen sollen“, stöhnt Sinne. Wobei der Ausrichterverein nicht nur Masse produziert, sondern auch Klasse. 17 der 70 Einzelspieler, die an Tag eins um den Titel konkurrieren, stellt DG Lüdinghausen.

Ein Heimvorteil? „Schon“, glaubt der Turnierchef, der sich selbst in der Ü 50-Klasse „ein bisschen was ausrechnet“. In der Ü 40-Klasse (Masters) sei Sven Ostendarp eine Top-Platzierung zuzutrauen. Was erst recht für Philipp Horstmann gilt. Der Youngster, der schon zwei Mal bei Deutschen Meisterschaften in der Klasse U 19 auf dem Treppchen stand, tritt zum ersten Mal bei den Erwachsenen (Open) an, zählt aber auch dort aufgrund seiner Vorleistungen zum Kreis der Medaillenanwärter.

Am Sonntag, dies eine Besonderheit in der Individualsportart Disc-Golf, steht der Paarwettbewerb an, am Start sind 22 Zweier-Teams. Los geht’s an beiden Tagen um 9 Uhr, gegen 17 Uhr sollten die Sieger feststehen. Zuschauer sind ausdrücklich willkommen. Für Hobbyspieler ist die Anlage am Wochenende allerdings gesperrt.

Startseite