1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Erwartbare Niederlagen

  8. >

Badminton: Team-WM

Erwartbare Niederlagen

Lüdinghausen

Die deutschen Männer haben ihr Auftaktmatch gegen Südkorea mit 1:4 verloren. Nicht viel besser lief es für die DBV-Damen im Duell mit Indonesien.

-cp/flo-

Musste sich Gregoria Mariska Tunjung mit 10:21 und 14:21 geschlagen geben: die Deutsche Meisterin Yvonne Li. Foto: flo

Sowohl die deutschen Männer als auch die DBV-Frauen sind mit einer – jeweils erwartbaren – 1:4-Niederlage bei der Mannschafts-WM in Aarhus/Dänemark gestartet. Die Herren unterlagen Südkorea, die Damen Indonesien.

Fabian Roth (TV Refrath) verbuchte beim 2:1-Sieg über Kim Donghun den einzigen Punktgewinn für Deutschland. Das Spitzeneinzel hatte Max Weißkirchen (Union Lüdinghausen) gegen den Weltranglisten-33. Heo Kwanghee mit 13:21 und 15:21 verloren. Ex-Unionist Kai Schäfer war tags zuvor aufgrund einer Zehenverletzung aus Aarhus abgereist. Im zweiten Vorrundenmatch bekommt Deutschlands es am heutigen Montag, 19 Uhr, mit Turniergastgeber Dänemark zu tun.

Ähnlich chancenlos waren die hiesigen Badminton-Damen im Duell mit Medaillenanwärter Indonesien. Yvonne Li (Union Lüdinghausen), die deutsche Nummer eins, musste sich der im internationalen Ranking als 21. knapp vor ihr notierten Gregoria Mariska Tunjung mit 10:21 und 14:21 geschlagen geben. Den Ehrenzähler steuerte die erst 18-jährige WM-Debütantin Thuc Phuong Nguyen (1. BC Wipperfeld) bei, die Ester Nurumi Tri Wardoyo in drei Sätzen schlug. Die zweite Steverstädterin im DBV-Aufgebot, Linda Efler, kam nicht zum Einsatz, da Stammpartnerin Isabel Lohaus (1. BC Bischmisheim) aufgrund eines Bundeswehrlehrgangs erst am Sonntag in Dänemark eintraf. Heute, 13.30 Uhr, misst sich die DBV-Auswahl mit Titelverteidiger Japan.

Startseite