1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Fortuna dreht Spiel nach der Pause

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

Fortuna dreht Spiel nach der Pause

Seppenrade

45 Minuten lang spielte Fortuna Seppenrade gegen GW Nottuln 2 suboptimal. Mit dem Seitenwechsel kam die Wende.

Von Michael Beer

Die Seppenrader – hier Kapitän Julian Tüns im Kopfballduell – ließen ihre Anhänger lange zittern. Foto: Michael Beer

„Es geht mir nicht in die Birne rein, warum ihr nicht in der ersten Halbzeit so spielt wie nach der Pause“, klagte Fortunentrainer Artur Nazarenus nach dem 3:2-Sieg gegen die Zweitvertretung von GW Nottuln gegenüber seiner Mannschaft.

Über die ersten 45 Minuten sollten die Seppenrader schnell den Mantel des Schweigens hängen. Die Gäste, die wesentlich mehr investierten, stellten die Gastgeber oft vor große Rätsel. Torraumszenen blieben lange Mangelware. Und das Ballgeschiebe wurde mit einem Doppelschlag von Nottuln durch Carlo Schürmann und Aaron Höing mit zwei Gegentreffern bitter bestraft.

Wie verwandelt kam Fortuna aus der Kabine. Sie wirkte plötzlich viel aggressiver, was sich auch schnell durch den Anschlusstreffer von Jonas Haverkamp bezahlt machte, nachdem Nottuln eine Minute zuvor noch den Pfosten getroffen hatte. Jetzt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für die Hausherren. Sebastian Weinland glich zunächst aus dem Gewühl heraus zum 2:2 aus, bevor der fünf Minuten zuvor eingewechselte Lukas Gudorf per Kopfball zur 3:2-Führung traf.

Die Begegnung war damit aber noch lange nicht entschieden. Fortunenkeeper Jan Hegemann musste in den Schlussminuten mehrmals seine Klasse unter Beweis stellen, um den Ausgleich zu verhindern, was auch für sein Gegenüber, Mario Dening, im Nottulner Gehäuse galt.

„Wir haben es leider versäumt, einen Treffer nachzulegen“, trauerte Ex-For­tunentrainer Mahmoud Abdul Latif den vergebenen Chancen nach.

Fortuna: Hegemann – Tüns, Thiering (56. Majewski), Franke, Wischnewski – Holtermann, Heimann, Haverkamp (72. Gudorf), Blechinger – Weinland (86. Alay), Mühlberger (90. Merg). Tore: 0:1 Schürmann (38.), 0:2 Höing (40.), 1:2 Haverkamp (52.), 2:2 Weinland (74.), 3:2 Gudorf (77.).

Startseite