1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Fortuna ist das Maß aller Dinge

  8. >

Jugendfußball: Seppenrade feiert vier Kreismeister-Titel

Fortuna ist das Maß aller Dinge

Seppenrade

Gleich vier Kreismeister-Titel feiern die Nachwuchsfußballer von Fortuna Seppenrade.

Die vor der Saison neuformierten Seppenrader B-Juniorinnen wurden völlig unerwartet Meister. Foto: Fortuna Seppenrade

Gleich vier Kreismeister-Titel feiern die Nachwuchsfußballer von Fortuna Seppenrade.

Bereits am vorletzten Spieltag konnten sich die E-Juniorinnen den Kreismeister-Titel sichern. Gegen die DJK Coesfeld machten sie mit einem klaren 8:0-Sieg alles klar und feierten unter großem Jubel der Zuschauer ihren ersten Meistertitel. Auch im letzten Saisonspiel gegen Holtwick/Legden siegte die Mannschaft mit 9:3 und ist mit neun Punkten Vorsprung, ungeschlagen und einem Torverhältnis von 87:14 verdienter Kreismeister.

Die B-Juniorinnen von Fortuna standen zu Beginn der Saison vor einer großen Herausforderung, da aus der U 15 und der U 17 eine komplett neue Mannschaft gebildet worden war. Doch erstaunlich schnell war aus den vier Jahrgängen eine Mannschaft geworden, die sich sowohl durch gute fußballerische Leistung als auch durch einen großartigen Teamgeist auszeichnete. Auch das große Verletzungspech konnte kompensiert werden. Als jüngste Mannschaft der Liga und ungeschlagen bei nur zwei Unentschieden sowie nur neun Gegentoren konnten sich die Seppenrader Mädchen bereits zwei Spieltage vor Saisonende mit dem Meistertitel für ihre grandiose Leistung belohnen.

Durch einen 4:1-Heimsieg am letzten Spieltag gegen Borussia Darup gelang den Seppenrader C-Junioren die große Sensation. Zum Start der Rückrunde hatten die Seppenrader sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Lette. Doch mit einer überragenden Rückrunde mit nur einer Niederlage kämpften sich die Fortunen bis auf einen Punkt heran. Vorwärts Lette verlor sein vorzeitig ausgetragenes letztes Spiel in Buldern mit 2:3. Nun schwor das Fortuna-Trainerteam um Lennart Schotte, Volker Merg und Bernd Schroer seine Mannschaft ein letztes Mal ein – und diese drehte einen 0:1-Rückstand gegen die Gäste aus Darup zu einem 4:1.

Die Seppenrader E-Junioren beendeten die Halbsaison nach der abgeschlossenen Findungsrunde mit acht Siegen und einem Remis am letzten Spieltag auf Platz eins – mit mehr als respektablen sechs Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten. Sehenswert ist auch das Torverhältnis der Mannschaft von Udo Niewind mit 63:20 Treffern.

Startseite
ANZEIGE