1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Fortuna Seppenrade schlägt Adler Buldern

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

Fortuna Seppenrade schlägt Adler Buldern

Seppenrade

Fortuna Seppenrade hat Adler Buldern daheim mit 3:2 (2:1) geschlagen. Ein Schwarz-Gelber war besonders treffsicher.

-msch-

Traf doppelt: Bastian Blechinger (2.v.r.). Foto: mib

Nach dem 3:2 (2:1)-Erfolg über DJK Adler Buldern darf Fortuna Seppenrade wieder realistisch auf Platz fünf in der Abschlusstabelle der Kreisliga A schielen. „Riesenrespekt vor meiner Mannschaft“, verneigte sich Trainer Thomas Oesteroth vor seiner Truppe, der er einen „völlig verdienten Sieg gegen einen guten Gegner“ bescheinigte. Bastian Blechinger war es vorbehalten, die ersten zwei Tore für die Fortuna zu markieren. Dass zwischenzeitlich der Gast durch Lasse Olbrich ausgleichen konnte, erwies sich lediglich als Schönheitsfehler. Denn zehn Minuten nach Wiederanpfiff stellte Sven Majewski auf 3:1, als er nach einem Eckball aus 20 Metern ins Schwarze traf. Tammo Harder hatte es anschließend gleich zwei Mal auf dem Fuß, wirklich alles klarzumachen, aber der Mittelfeldmann ließ die Möglichkeiten aus. Dass der Gast in der achtminütigen Nachspielzeit noch zum Anschlusstor kam, mutete für Oesteroth eher komisch an. „Buldern bekam einen Elfer, über den die Jungs selber lachen mussten.“ So hatte jeder seinen Spaß.

Fortuna: Greve – Majewski, Holtermann, Tüns, Thiering – Franke – Blechinger – Wischnewski (65. Holtermann), Mühlberger (84. Adamczak) – Harder (90. Heimann) – Krusel. – Tore: 1:0 Blechinger (6.), 1:1 Olbrich (40.), 2:1 Blechinger (45.), 3:1 Majewski (55.), 3:2 Krzeminski (90.+5/FE)

Startseite
ANZEIGE