1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Fortuna Seppenrade siegt und bleibt Fünfter

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

Fortuna Seppenrade siegt und bleibt Fünfter

Seppenrade

Fortuna Seppenrade hat das letzte Saisonspiel daheim gegen GW Hausdülmen mit 4:1 (1:0) gewonnen. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können.

Von Michael Beer

Erzielte Sekunden nach Wiederbeginn das 2:0 für die Hausherren: Tammo Harder (l.). Foto: Michael Beer

Einen versöhnlichen Saisonabschluss feierte Fortuna Seppenrade beim klaren 4:1 (1:0)-Erfolg über GW Hausdülmen, der auch in dieser Höhe verdient war.

Vor allem in den ersten 20 Minuten brannten die Hausherren ein Feuerwerk ab, das leider nicht zum erhofften Torerfolg führte. Mike Mühlberger (1.), Jannis Harder (6.), Tammo Harder (15.) und Bastian Blechinger (17.) vergaben knapp oder trafen den Pfosten. Der Gast kam erst nach 24 Minuten zur ersten guten Möglichkeit, die Torhüter Jan Hegemann mit einer Glanztat vereitelte. Diese Chance gab den Grün-Weißen Auftrieb, torgefährlich waren sie aber nicht. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel schloss Blechinger einen schnellen Konter zur längst fälligen Führung der Fortunen ab.

Harder-Brüder erhöhen

Und diese legten zu Beginn der zweiten Halbzeit sofort nach. Nicht einmal eine Minute war gespielt, da erhöhte Tammo Harder auf 2:0. Sein Bruder Jannis schloss nur acht Minuten später einen weiteren Gegenstoß auf Zuspiel von Mühlberger zum 3:0 ab. Sehenswert auch der Ehrentreffer der Hausdülmener durch Niels Freckmann, der aus spitzem Winkel mit einen Heber ins lange Ecke Hegemann keine Chance ließ. Seppenrade blieb tonangebend, ließ aber weitere Einschussmöglichkeiten aus. So traf Tammo Harder nach einem Sololauf über den halben Platz nur die Latte (81.). Eine Minute später sorgte Achim Wischnewski mit dem Traffer zum 4:1 für klare Verhältnisse. Der eingewechselte Dennis Malek schoss kurz vor Schluss den Gästekeeper k. o., der Ball landete aber nicht im Netz.

„Wir haben mit einer guten Leistung, aber auch kleinen Schwächen verdient drei Punkte geholt und Platz fünf gefestigt“, so Coach Thomas Oesteroth. Fortuna: Hegemann – Tüns, Thiering (77. Ewers), Prumann, Franke – Heimann, Wischnewski (83. Hülk), J. Harder (58. N. Holtermann), Blechinger – T. Harder, Mühlberger (86. Malek). Tore: 1:0 Blechinger (42.), 2:0 T. Harder (46.), 3:0 J. Harder (54.), 3:1 Freckmann (57.), 4:1 Wischnewski (81.).

Startseite
ANZEIGE