1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Fortuna Seppenrade verliert

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

Fortuna Seppenrade verliert

Seppenrade

Fortuna Seppenrade hat sein Heimspiel gegen SW Holtwick mit 0:2 (0:0) verloren. Entsprechend deprimiert war der Coach der Schwarz-Gelben, Mahmoud Abdul-Latif, nach dem Match.

-ng-

„Todtraurig“: Fortuna-Coach Mahmoud Abdul-Latif. Foto: Foto: Johannes Oetz

Magere Heimwerte gegen die Zahlen des mit-schlechtesten Auswärtsteams der Liga: Dass eine Bilanz brechen würde im Duell zwischen Fortuna Seppenrade und SW Holtwick, war wahrscheinlich. Und so stand nach 90 Minuten ein „todtrauriger“ Mahmoud Abdul-Latif an der Seitenlinie und musste in eine 0:2-Niederlage der Seinen einwilligen. „Wir haben derzeit einfach kein Spielglück“, beklagte Abdul-Latif und spielte dabei vor allem auf die zweite Hälfte der Partie an.

Im ersten Durchgang nämlich war der Gast aus Holtwick überlegen gewesen, hatte zwei gute Einschussgelegenheiten. Für den zweiten Abschnitt beorderte Abdul-Latif Michael Thiering in den Angriff – und prompt war die Fortuna im Spiel. Thiering hatte dabei die dickste Chance auf dem Fuß, als er von Holtwicks Schlussmann Luca Voßkühler Millimeter vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wurde. Außerdem kratzten die Gäste einen Kopfball von Louis Heimann von der Linie.

Schlimmer noch: Kurz darauf waren sie selbst über Stefan Uppenkamp erfolgreich. „Meine Mannschaft hat sich nie aufgegeben, auch nach dem 0:2 nicht“, blieb Abdul-Latif nur das Lob des Geschlagenen.

Fortuna: Greve – Thiering, Prumann (83. Franke), Autering, Majewski – J. Harder, Heimann, Blechinger, N. Holtermann (60.) – T. Harder (65. Rietmann), Krusel (46. Ewers). Tore: 0:1 Uppenkamp (59.), Wagner (81.).

Startseite
ANZEIGE