1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Gibt es Bielefeld wieder nicht? DM auf der Kippe

  8. >

Badminton: Deutsche Meisterschaft

Gibt es Bielefeld wieder nicht? DM auf der Kippe

Lüdinghausen

Bielefeld gibt es. Wer anderes behauptet, ist einem Verschwörungsmythos aufgesessen. Ob in Ostwestfalen Anfang Februar aber auch wie üblich die nationalen Titelkämpfe ausgefochten werden, steht auf einem ganz anderen Blatt.

-flo-

2020 gewann Yvonne Li in Bielefeld sowohl im Einzel als auch im Doppel mit 08-Kollegin Linda Efler (r.) Gold. Foto: Levenig

Anfang Februar, das ist seit vielen Jahren guter Brauch, werden in Bielefeld die nationalen Meister gekürt. Um diese Gewissheit ins Wanken zu bringen, brauchte es schon eine hartnäckige Pandemie. 2021 etwa wurde die DM – mit einem halben Jahr Verspätung, ohne Fans – in Mülheim/Ruhr statt in Ostwestfalen ausgetragen. Und dieses Jahr? Gibt es Bielefeld womöglich wieder nicht. Also die Stadt schon (obwohl Verschwörungsmythen ja Konjunktur haben). Aber was die Deutschen Meisterschaften – es wären die 70. – betrifft, so spricht manches für eine neuerliche Absage.

Einnahmen würden wegbrechen

Er habe in den vergangenen Tagen lange und ausführlich mit den lokalen Behördenvertretern gesprochen, so DM-Organisator Axel Seemann vom Sportvermarkter Play gegenüber den WN. Ergebnis: „Wir müssen schauen, was in der neuen NRW-Schutzverordnung, die ab Mittwoch gilt, steht. Aber unter den aktuellen Einschränkungen ist das Turnier für uns als Veranstalter kaum zu stemmen.“ Zwar sei eine Durchführung der DM grundsätzlich denkbar – aber wohl nur ohne Zuschauer. Und an der Stelle sind Seemann und Co. vermutlich raus: „Aufwand und Kosten wären höher als in normalen Jahren, der Großteil der Einnahmen bräche bei einem Teilausschluss der Öffentlichkeit dagegen weg.“ Allein am Finaltag finden in „normalen“ Jahren bis zu 2000 Fans den Weg in die Seidenstickerhalle.

08-Medaillenbank

Zwar wäre der nationale Verband (DBV) laut Seemann unter Umständen bereit, die Lizenzgebühr zu senken, und Hauptsponsor Yonex eventuell gewillt, einen Teil der Kosten zu übernehmen: „Aber unterm Strich muss auch für uns was übrig bleiben – und danach schaut es, Stand jetzt, eher nicht aus.“ In „ein, zwei Tagen“ wisse er mehr. Eine mögliche Alternative: die DM wie 2021 in den Sommer zu verlegen. Wobei da wieder die Frage sei, „ob die Halle in Bielefeld überhaupt verfügbar ist“.

Für die Spieler des Bundesligisten Union Lüdinghausen sind Deutsche Meisterschaften traditionell Medaillenfestspiele. Vor einem halben Jahr, in Mülheim, holten die Nullachter zwei Mal Gold, ein Mal Silber und zwei Mal Bronze.

Startseite
ANZEIGE