1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Hellermann und Groß-Hartmann überzeugen

  8. >

Leichtathletik: Verbands-/NRW-Meisterschaft

Hellermann und Groß-Hartmann überzeugen

Lüdinghausen

Lotte Groß-Hartmann war bei den Westfälischen Blockmehrkampfmeisterschaften der Klasse U 16 in Paderborn am Start, Nora Hellermann (U 18/beide Union Lüdinghausen) bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Troisdorf. Abgeliefert hat die eine wie die andere.

Blieb beim 1500-Meter-Lauf in Troisdorf nur zwei Sekunden über ihrer persönlichen Bestzeit: Nora Hellermann. Foto: Union

Just zum Start der Sommerferien gab es noch zwei Leichtathletik-Highlights für zwei Aktive des SC Union Lüdinghausen. So startete Lotte Groß-Hartmann bei den Westfälischen Blockmehrkampfmeisterschaften der Klasse U 16 in Paderborn, wohingegen Nora Hellermann (U 18) bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Troisdorf antrat. Beide wussten zu überzeugen.

Starke Dritte in Paderborn: Lotte Groß-Hartmann (r.). Foto: Union

Groß-Hartmann trat im Blockmehrkampf Sprint/Sprung an und startete gleich mit ihrer Lieblingsdisziplin, dem Weitsprung. Bei guten äußeren Bedingungen landete sie schon im ersten Versuch bei starken 4,85 Meter, doch im dritten Versuch setzte sie alles auf eine Karte – und es sollte passen. Sie traf ideal das Brett und katapultierte sich endlich über die Fünf-Meter-Marke. 5,02 Meter waren die beste Tagesweite in ihrer Gruppe. Gelöst ging sie die folgenden vier Disziplinen an. Über 100 Meter lief sie erstmals unter 14 Sekunden (13,93 Sekunden). Auch im Speerwurf kam sie mit 20,16 Meter auf eine neue Bestweite. Ebenfalls stark der Hochsprung. Souverän meisterte die Nullachterin alle Höhen bis 1,56 Meter – Einstellung ihres Hausrekords. Nach vier Disziplinen lag Groß-Hartmann somit auf dem vierten Rang.

Vier Bestleistungen

Im abschließenden 80-Meter-Hürden-Lauf egalisierte die Unionistin dann ein zweites Mal auf die Hundertstelsekunde genau ihren persönlichen Bestwert von 13,65 Sekunden. Diese Top-Zeit bescherte Groß-Hartmann in Summe 2469 Zähler und Bronze in Paderborn.

Hellermann trat zeitgleich in Troisdorf über die 1500 Meter an. Und wie bei den Westfälischen Jugendmeisterschaften, wo Hellermann Dritte geworden war, gab es ein spannendes Rennen.

Die Unionistin lief mutig vorne mit, um gegebenenfalls erneut die Fünf-Minuten-Marke zu knacken. Bei einem sehr hohen Anfangstempo blieb Hellermann dicht an Dauerkonkurrentin Nina Bergerfurth (LSF Münster) dran, ehe sie zwischenzeitlich doch leicht abreißen ließ. Die Lüdinghauserin schloss später zwar erneut zur Spitzengruppe auf, musste aber am Ende dem anfänglichen Speed Tribut zollen. Am Ende sprangen eine Zeit von 5:01,26 Minuten und ein ausgezeichneter fünfter Platz für sie raus.

Startseite
ANZEIGE