1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Käpplein-Aus nach Knieverletzung – Li und Schäfer triumphieren

  8. >

Badminton: DM

Käpplein-Aus nach Knieverletzung – Li und Schäfer triumphieren

Lüdinghausen

Lara Käpplein (Union Lüdinghausen) und Max Weißkirchen (1. BC Beuel) sind bei den nationalen Titelkämpfen im Mixed-Viertelfinale ausgeschieden. Eine Verletzung stoppte die Neu-Nullachterin. Besser lief es für zwei ehemalige Unionisten.

-flo-

Musste in Mülheim verletzungsbedingt aufgeben: die Neu-Lüdinghauserin Lara Käpplein. Foto: Claudia Pauli/DBV

Käpplein (Union Lüdinghausen) und Max Weißkirchen (1. BC Beuel) waren auf dem besten Wege, bei den 70. Deutschen Meisterschaften in Mülheim/Ruhr nicht nur das Treppchen zu erklimmen. Selbst der Titel schien eine echte Option für die Neu-Nullachterin und ihren Mixed-Partner, der zwei Jahre das Union-Jersey trug. Doch im Viertelfinale, im Duell mit den späteren Turniersiegern Bjarne Geiss (BW Wittorf) und Emma Moszczynski (SV Fun-Ball Dortelweil) passierte es: Bei eigener 12:3-Führung in Durchgang zwei verdrehte Käpplein sich das Knie. Aus, vorbei, Medaille adé.

Was aber viel schwerer – auch für ihren künftigen Bundesligaklub – wiegt: Die Bonnerin droht lange auszufallen. Wie schlimm die Verletzung genau ist, soll eine MRT-Untersuchung Anfang der Woche ergeben.

Unterdessen hat Yvonne Li (Dortelweil) ihren vierten Einzel-Titel in Folge geholt. Die Frau, die sieben Jahre in Diensten des SC Union stand, bezwang im Endspiel Ann-Kathrin Spöri (TV Refrath) mit 21:19 und 21:11. Lis Vereinskollege Kai Schäfer hat seinen Titel in Mülheim ebenfalls verteidigt. In einem epischen Finale über knapp 70 Minuten rang der ehemalige Lüdinghauser Matthias Kicklitz mit 21:16, 18:21 und 21:13 nieder. Der Youngster aus Wittorf hatte in den Runden zuvor etwas überraschend die Mitfavoriten Weißkirchen und Fabian Roth (Refrath) ausgeschaltet.

Startseite
ANZEIGE