1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Keine falsche Bescheidenheit – Union Lüdinghausen will oben mitmischen

  8. >

Volleyball: Oberliga

Keine falsche Bescheidenheit – Union Lüdinghausen will oben mitmischen

Lüdinghausen

Für Union Lüdinghausen beginnt die Saison 2022/23 mit einem Auswärtsspiel am Sonntag (18. September), 12 Uhr (Berg Fidel), bei Aufsteiger USC Münster 3. Die sportlichen Ziele der Nullachterinnen sind relativ klar umrissen.

Hofft auf einen Sieg in Spiel eins bei Aufsteiger USC Münster 3: Union-Coach Suha Yaglioglu. Foto: flo

Union Lüdinghausen ist im Frühjahr nach vielen Spielzeiten in der Regional- in die Oberliga abgestiegen. Geht es nach den 08-Verantwortlichen, soll sich die erste Damenmannschaft dort nicht länger als nötig aufhalten. „Im Idealfall kehren wir bereits 2023 in die vierte Liga zurück. Zumindest wollen wir oben mitspielen“, erklärt Suha Yaglioglu.

Nur keine falsche Bescheidenheit also. Zumal der Union-Coach, dem Oliver Freitag, Christine Drees und Niklas Domanik in bewährter Form assistieren, Gründe für seine Zuversicht nennt: „Wir haben, erstens, bis auf Svenja Mumm keine Spielerin verloren. Zweitens haben die, die geblieben sind, gerade in der Rückrunde bewiesen, dass sie auch eine Liga höher mithalten können. Die sind jetzt noch besser eingespielt und wieder ein Stück erfahrener.“

Ukrainerinnen warten auf grünes Licht

Und Lüdinghausen hat, drittens, mit Julia Denys und Dasha Yehorova zwei junge Ukrainerinnen in der Hinterhand, deren Spielberechtigung zwar noch nicht vorliegt, die aber spätestens in ein paar Wochen fest zum Aufgebot des Liganeulings zählen dürften. Gleiches gilt für die noch jüngere Außenangreiferin Paulina Voges, die aus der Zweiten kommt und in der Vorsaison bereits mehrfach in der Ersten ausgeholfen hat.

Über die künftigen Gegner kann Yaglioglu nicht allzu viel berichten. Werne, Paderborn 2 und Mitabsteiger Bielefeld hat er im Rahmen von Vorbereitungsturnieren, an denen auch die eigene Sechs teilgenommen hat, gesichtet. „Allerdings waren diese drei Teams an den betreffenden Terminen genauso wenig vollzählig wie wir.“

Am Sonntag (18. September), 12 Uhr (Berg Fidel), gastiert Lüdinghausen bei Aufsteiger USC Münster 3. Der 08-Coach erwartet einen Mix aus erfahrenen Kräften und Stützpunkttalenten auf der anderen Seite des Netzes. Wie der Gegner aufgestellt ist, sei aber eh zweitrangig: „Wir wollen vor allem auf uns selbst schauen.“

Union 2: Oberliga nicht tabu

Startseite
ANZEIGE