1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Kunstschütze Leon Meinke bald an der ZDF-Torwand?

  8. >

Fußball: TV-Klassiker

Kunstschütze Leon Meinke bald an der ZDF-Torwand?

Lüdinghausen

Leon Meinke traf beim 3:1-Sieg der A-Jugend des SC Union Lüdinghausen über den SV Gescher doppelt. Eines der beiden Tore könnte dem jungen Mann eine Einladung ins ZDF-Sportstudio bescheren.

-flo-

TV-Klassiker: das Torwandschießen im Zweiten. Foto: dpa

Stimme aus dem Off: „Rechts oben.“ An der Stelle irrte der Regisseur des Videoschnipsels (zu sehen auf der Facebookseite des SC Union Lüdinghausen). Tatsächlich schlug die Kugel links im Knick ein. Ansonsten lag der Mann aber goldrichtig mit seiner Entscheidung, diesen Freistoß-Moment für die Ewigkeit festzuhalten.

Leon Meinke könnte demnächst live im ZDF zu sehen sein. Foto: Union

Weil es ja nicht nur ein Tor zum Niederknien – brillante Schusstechnik, viel Wucht und noch mehr Eleganz – war (und laut A-Jugend-Coach Kai Schlierkamp vom Ausführenden „genau so gewollt“). Zum einen ebnete Leon Meinke, so heißt der junge Mann, der Union-U 19 mit dieser bildschönen 25-Meter-Bude beim überraschenden 3:1-Sieg des A-Ligisten über Bezirksligavertreter SV Gescher den Weg ins Kreispokalviertelfinale (in dem die Nullachter heute in einer Woche, 19 Uhr, bei Eintracht Coesfeld gastieren). Es könnte dem Kunstschützen zudem eine Einladung ins ZDF-Sportstudio bescheren. Weil, siehe oben, jemand so schlau war, mit der Kamera draufzuhalten.

Jury entscheidet

Den Film haben die Lüdinghauser bereits bei hartplatzhelden.de hochgeladen. Dort sichtet eine Jury um TV-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein die Beiträge – und lädt den Sieger oder die Gewinnerin in die Samstagabend-Show ein. Laut eines Sprechers der Amateurfußballplattform werden im Schnitt 20 bis 30 Videos pro Monat eingeschickt. Früher durften die User direkt für ihren Favoriten abstimmen. Weil es dabei aber Manipulationsversuche gegeben habe, wie der Mann vom Webportal einräumt, entscheide inzwischen ein Expertengremium.

Meinke wäre übrigens nicht der erste Schwarz-Rote, der sich an der Torwand mit einem Profi misst. Vor drei Jahren war Merle Teuber zu Gast im Sportstudio. Die damalige Lüdinghauserin, die inzwischen für Schalke 04 kickt, hatte eine Ecke direkt verwandelt.

Startseite