1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Party auf Ibiza? Kaschura und Emmerich am Start

  8. >

Badminton: U 15-EM

Party auf Ibiza? Kaschura und Emmerich am Start

Lüdinghausen

Leon Kaschura und Linus Emmerich nehmen ab Mittwoch (21. September) an der Europameisterschaft auf der Ferieninsel Ibiza teil. Für beide Spieler des SC Union Lüdinghausen ist es das erste Mal. Völlig chancenlos sind die 14-Jährigen wohl nicht.

Von Florian Levenig

Starten ab dem heutigen Mittwoch bei der U 15-EM: Leon Kaschura (l.) und Linus Emmerich. Foto: Union

Ibiza. Insel der Feierwütigen und der Sonnenanbeter. Synonym für ein ausschweifendes Leben (und das groteske Ende einer alpenrepublikanischen Polit-Karriere). Nichts von diesen Dingen hatten Leon Kaschura und Linus Emmerich im Sinn, als sie am Montagmorgen den Flieger bestiegen, der sie auf das Balearen-Eiland brachte.

Dass die beiden Top-Talente dort an der U 15-Badminton-EM teilnehmen, sei aber allemal ein Grund zum Feiern, findet 08-Chef Michael Schnaase: „Dass Leon und Linus sich überhaupt für die Europameisterschaft qualifiziert haben, ist für die Jungs, aber natürlich auch für unseren Verein ein Riesenerfolg.“ Nur acht deutsche Spieler hat der DBV für die EM nominiert, lediglich der TV Refrath stellt mit drei Aktiven ein größeres Kontingent.

Setzliste mit Vorsicht genießen

Noch mehr Party dürfte im Lager der Nullachter angesagt sein, sollte der hiesige Nachwuchs auf Ibiza seine Vorleistungen bestätigen. Im Doppel ist das Duo Kaschura/Emmerich ebenso an Position zwei gelistet wie Emmerich im Mixed an der Seite der Refratherin Maike Iffland. Zudem ist Kaschura im Einzel die Nummer fünf der Setzliste. Nur zur Einordnung: Das bis dato letzte Lüdinghauser Eigengewächs, das bei einer Individual-EM auf dem Treppchen landete, war 2014 eine gewisse Karin Schnaase (Bronze in Kasan/Russland).

Von einer möglichen Medaille auf Ibiza will Michael Schnaase indes (noch) nichts wissen: „Für einige Teilnehmer ist es der erste internationale Start überhaupt, auch Leon und Linus haben noch nicht gar so viele Turniere auf diesem Level bestritten. Deshalb ist die Setzliste ein Stück weit mit Vorsicht zu genießen.“

Trotzdem sei die EM-Teilnahme der nächste logische Schritt für das Union-Duo. In Deutschland, im Doppel zumal, sind Kaschura/Emmerich in ihrer Altersklasse seit Jahren das Maß der Dinge. Anfang Juni, bei der coronabedingt nachgeholten DM 2021, gewannen sie ihr erstes Gold, bereits im Herbst dürfte ein zweites folgen.

Emmerich ist inzwischen an ein Gymnasium in Mülheim/Ruhr gewechselt, um näher am Bundesstützpunkt zu sein, trägt aber weiter den Union-Dress. Kaschura hat sich vorerst für einen Verbleib in der Heimat entschieden. Ein guter Plan, findet der Vorsitzende des Gesamtvereins und der Badminton-Abteilung: „Leon ist doch erst 14, er hat hier sein gesamtes soziales Umfeld – und mit Landestrainer Rachmat Hidajat sowie Einzel-Bundestrainer Christoph Schnaase die bestmögliche Betreuung vor Ort.“

Freilos im Doppel

Startseite
ANZEIGE