1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Sahnetag und zwölfter Mann nötig

  8. >

Fußball: Pokalkracher an der Reckelsumer Straße

Sahnetag und zwölfter Mann nötig

Seppenrade

Fortuna Seppenrade hat am Samstag, 15 Uhr, den Top-top-top-Bezirksligisten TSG Dülmen zu Besuch. Der Coach der Schwarz-Gelben, Mahmoud Abdul-Latif, setzt auf eine starke Leistung seiner Elf – und den eigenen Anhang.

flo

Niklas Adamczak (r.) und die Schwarz-Gelben wollen den großen Favoriten am Samstag ins Straucheln bringen. Foto: flo

Während Lokalrivale Union Lüdinghausen aus dem Vollen schöpft (Text rechts), herrscht im Kader des SV Fortuna Seppenrade aktuelle gähnende Leere. Ganze neun Mann stehen Coach Mahmoud Abdul-Latif beim Pokalknüller am heutigen Samstag (14. August), 15 Uhr, zwischen dem hiesigen A-Ligisten und der ruhmreichen TSG Dülmen zur Verfügung. Jüngste Hiobsbotschaft: Sven Majewski (Bänderriss im Knöchel) fällt sechs Wochen aus.

Zur Erinnerung: Der junge, zuletzt so treffsichere Angreifer war ja selbst ursprünglich als Ersatz für den langzeiterkrankten Finn Arns vorgesehen. Einen weiteren zentralen Stürmer gibt es nicht im Aufgebot der Schwarz-Gelben. Also müssen es Leute aus der zweiten Mannschaft richten, zudem wurden kurzfristig Michel Lüling und Abwehrmann Tim Holtermann reaktiviert.

Nicht die allerbesten Voraussetzungen, um gegen einen Top-Bezirksligisten zu bestehen, dessen namhaftester Akteur, Mittelfeldmann Marvin Möllers, vor gut einem Jahr noch beim TuS Haltern in der Regionalliga kickte. Und trotzdem freut sich Abdul-Latif „riesig“ auf das Match: „Wenn wir einen Sahnetag erwischen und uns die Fans in großer Zahl unterstützen, können wir Dülmen vielleicht eine Weile Paroli bieten.“

Startseite