1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. SV Herbern wartet weiter auf den ersten Sieg

  8. >

Fußball: Landesliga 4

SV Herbern wartet weiter auf den ersten Sieg

Herbern

Durch eine 1:3 (0:2)-Niederlage beim SV Dorsten-Hardt ist der SV Herbern auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Grund zur Panik besteht allerdings nicht.

-chrb-

Ahmed Schett (l.) und Michael Schulte müssen mit dem SVH weiter nach unten schauen. Foto: Redaktion

Vier Spiele, nach wie vor kein Sieg. Durch eine 1:3 (0:2)-Niederlage beim SV Dorsten-Hardt ist Fußball-Landesligist SV Herbern auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. Einen Punkt aus vier Spielen haben die Blau-Gelben gesammelt. Grund zur Panik besteht allerdings nicht, schließlich hat die Elf von Benjamin Siegert immer noch ein Spiel weniger auf dem Buckel als die allermeisten Konkurrenten.

Zur Pause lagen die Herberner bereits mit 0:2 zurück, in beiden Fällen hatte Keeper Philipp Sandhowe nach Treffern von SVD-Spieler Daniel Moritz den Ball aus dem Netz holen müssen. Auf der Gegenseite hatten die Gäste Pech, als Robin Schwick nur den Pfosten traf.

Herbern gelang es an diesem Sonntagnachmittag nicht, seine spielerische Klasse adäquat auf den Platz zu bringen, hätte mit ein wenig mehr Glück aber dennoch wenigstens einen Punkt aus Dorsten entführen können. Zwei Minuten vor Ende gelang Julius Höring aus dem Gewühl heraus doch noch der Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es aber nicht, und als Tim Heitbreder in der Nachspielzeit der dritte Treffer für die Gastgeber gelang, war die Partie endgültig durch.

Am kommenden Sonntag empfängt der SVH die SG Borken im Stadion an der Werner Straße.

SVH: Sandhowe – Dubicki, Richter (46. Schütte), Bröer (78. Schmitt), Krüger, Schwick, Schulte, Schett (46. Närdemann), Scholtysik (64. Sobbe), Höring, Dombrowski. Tore: 1:0/2:0 Moritz (23./33.), 2:1 Höring (88.), 3:1 Heitbreder (90.+3).

Startseite