1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Union ist als Zweiter klarer Außenseiter

  8. >

Badminton: Bundesliga

Union ist als Zweiter klarer Außenseiter

Lüdinghausen

Zum Spitzenspiel kommt es am Sonntag beim BC Wipperfeld. Dann gastiert der Tabellenzweite Union Lüdinghausen beim Spitzenreiter. Dass es eine Partie Spitz auf Knopf wird, glaubt der Teammanager der Gäste eher weniger . . .

Von Christian Besse

Robin Tabeling (r.), hier mit Ties van der Lecq, kommt am Sonntag wohl nicht zum Einsatz. Foto: Florian Levenig

Zum Spitzenspiel in der Badminton-Bundesliga kommt es am Sonntag beim BC Wipperfeld. Dann gastiert der Tabellenzweite Union Lüdinghausen beim Titelverteidiger und Spitzenreiter. Die ersten Spiele beginnen um 14.30 Uhr. Die Teams trennen in der Tabelle zwei Punkte. Michael Schnaase, Teammanager von Union, ist sich ziemlich sicher, dass es am Sonntagabend mehr sein werden.

Ist die aktuelle Tabellensituation nur eine Momentaufnahme, oder könnten beide Mannschaften auch am Saisonende noch ganz oben stehen?

Schnaase: Wipperfeld schon, Union eher nicht . . . Wir haben eine sehr starke Mannschaft, werden aber während der Saison nicht immer alle Spieler zur Verfügung haben. Für einen der Plätze ganz oben wird es nicht reichen.

Was spricht dagegen, dass Sie den aktuellen Deutschen Meister ähnlich souverän schlagen wie vor zwei Wochen den ehemaligen Serienmeister Bischmisheim?

Schnaase: Eigentlich alles . . . Wir haben nicht die gleiche Mannschaft zur Verfügung wie beim 5:2 gegen Bischmisheim. Wipperfeld hat dagegen fast zwei komplette Teams zur Verfügung. Wir werden das Spiel wohl verlieren – wie hoch, wird sich zeigen. Aber auch eine Niederlage wäre für uns kein Beinbruch. Es gibt andere Mannschaften, gegen die wir gewinnen müssen. Und die Saison ist ja noch jung.

Bei welchen der sieben Spiele hat Union am Sonntag die besten Chancen, gegen den Favoriten zu punkten?

Schnaase: Das kann ich im Moment noch gar nicht sagen, weil ich noch nicht weiß, welche Spieler mir am Sonntag zur Verfügung stehen werden. Julien Carraggi und Kelly van Buiten spielen aktuell (Stand Freitagnachmittag, d. Red.) noch bei den Czech Open in Prag. Selena Piek und Robin Tabeling sind bei den Denmark Open in Odense ausgeschieden und könnten also in Wipperfeld mit dabei sein. Sie waren jedoch in den vergangenen Wochen bei mehreren internationalen Turnieren am Start, ihnen werden wir an diesem Wochenende wohl eine Pause gönnen.

Startseite