1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Union Lüdinghausen feiert Klassenerhalt

  8. >

Basketball: Landesliga 7

Union Lüdinghausen feiert Klassenerhalt

Lüdinghausen

Union Lüdinghausen hat auch die Partie beim VfL Ahaus souverän gewonnen, 88:54 hieß es am Ende aus 08-Sicht. Gefeiert wird der Ligaverbleib am kommenden Sonntag in eigener Halle.

Kam auf starke 27 Punkte: 08-Routinier Dirk Bücker. Foto: flo

Nach zuletzt drei Siegen in Folge ging es für die Basketballer des SC Union Lüdinghausen nach Ahaus, wo das Schlusslicht der Landesliga wartete. Klar war: Mit einem Sieg der Gäste bliebe dem VfL rechnerisch keine Chance mehr, die Lüdinghauser auf einen Abstiegsrang zu verdrängen. Und so kam es auch. Dank des ungefährdeten 88:54-Auswärtserfolges bleiben die Nullachter in der Liga.

Ahaus traf anfangs gegen die Lüdinghauser Zonenverteidigung wiederholt von außerhalb der Dreipunktelinie. Doch bereits am Ende des ersten Viertels fanden die Besucher langsam ins Match und führten nach zehn Minuten mit 19:13. Zu Beginn des zweiten Abschnitts bäumte Ahaus sich noch einmal auf und ging nach einem 6:0-Lauf sogar in Führung, welche jedoch die letzte des VfL sein sollte. Die Lüdinghauser antworteten ihrerseits mit 13 Punkten am Stück und diktierten fortan das Tempo des Spiels. Halbzeitstand: 41:29 für Union.

Zweite Hälfte einseitig

In der zweiten Hälfte sollte sich die schwarz-rote Verteidigung, zu Beginn noch anfällig für die Ahauser Distanzwürfe, als große Stärke erweisen: Nur 18 Punkte erzielten die Gastgeber im Verlauf des gesamten Spiels innerhalb der 08-Zone. Union erkämpfte sich einen Ball nach dem anderen und punktete wiederholt im Schnellangriff, während sichtlich erschöpfte Ahauser kaum noch Gegenwehr leisteten. So siegten die Steverstädter am Ende ungefährdet mit 88:54.

Das letzte Saisonspiel steht am Sonntag (22. Mai) um 18 Uhr in der Halle der Sekundarschule an. Gegner ist die Zweitvertretung der BG Dorsten. Vorher, um 16 Uhr, bestreitet die Lüdinghauser U 20 ihre abschließende Heimpartie gegen den TV Dülmen. Und bereits am Samstag, 17 Uhr, empfängt die Kreisliga-U 14 den UBC Münster 3, um anschließend, nach einer grandiosen Spielzeit – neun Spiele, neun Siege – die wohlverdiente Meisterschaft zu feiern.

Union: D. Bücker (27), Kroter (19/1), Wentzel (12), Schulze-Pals (10), Kremerskothen (8), Badelt (6/2), Bergmann (4), Ressmann (2).

Startseite
ANZEIGE