1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Union Lüdinghausen gehen in Bocholt die Körner aus

  8. >

Volleyball: Frauen-Regionalliga

Union Lüdinghausen gehen in Bocholt die Körner aus

Lüdinghausen

Mit nur sieben Spielerinnen musste Union Lüdinghausen bei der SG Werth/Bocholt antreten. Und war dennoch die dominierende Mannschaft. Bis zur Mitte des dritten Satzes . . .

Von Christian Besse

In schmaler Besetzung – hier Svenja Mumm (v.l.), Louisa Kaiser und Felice-Lyn Lethaus – holte Union einen Punkt. Foto: Christian Besse

„Mit mehr Spielerinnen hätten wir noch mehr Punkte holen können.“ Mit gemischten Gefühlen blickte sich Trainer Suha Yaglioglu am frühen Sonntagabend auf die soeben zu Ende gegangene Regionalliga-Partie der Lüdinghauser Volleyballerinnen bei der SG Werth/Bocholt zurück.

Das Positive: Mit dem 2:3 (25:21, 25:17, 20:25, 16:25, 11:15) hat Union den dritten Punkt der Saison geholt. Das „Negative“: Es wäre mehr drin gewesen, wenn die Schwarz-Roten nicht mit nur sieben Spielerinnen angetreten wären. Denn trotz der Unterzahl war Union in der ersten Hälfte die Partie die überlegene Mannschaft. „Wir haben in den ersten beiden Sätzen und im dritten bis zum Stand von 17:11 hervorragenden Volleyball gespielt“, so Yaglioglu.

Dann jedoch kam der Einbruch. Bei der schmalen Lüdinghauser Besetzung ging die Konzentration merklich zurück, wich der Müdigkeit. Die Gastgeberinnen kamen heran, glichen aus, drehten den Spieß um – nur noch 2:1 nach Sätzen für die Yaglioglu-Sechs.

Mit dem vierten Durchgang berappelten sich die Schwarz-Roten wieder ein wenig, spielten sich wieder eine Führung heraus, die aber nicht lange hielt. Erneut wendete Bocholt das Blatt, früher noch als in Satz drei. Den Schwarz-Roten gingen die Körner aus.

Damit musste der Tiebreak entscheiden. Zum letzten Seitenwechsel dieser Partie lag Union mit 8:6 in Führung, dann häuften sich die Fehler. Einmal mehr, ein letztes Mal, glich die SG aus und machte den Sack dann zu.

Am kommenden Sonntag absolvieren die Lüdinghauserinnen das letzte Spiel in diesem Kalenderjahr. Dann kommt der Tabellenvierte der Regionalliga-Vorrunde, der TV Gladbeck, in die Leistungssporthalle an der Konrad-Adenauer-Straße.

Union: Beuers, Braun, Grössing, Kaiser, Lethaus, Mumm, Zurhove.

Startseite
ANZEIGE