1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Union Lüdinghausen nur zehn Minuten gleichwertig

  8. >

Basketball: Landesliga 7

Union Lüdinghausen nur zehn Minuten gleichwertig

Lüdinghausen

Union Lüdinghausen hat das Gastspiel beim Klassenbesten UBC Münster 3 mit 48:79 verloren. Ein Nullachter gab nach langer Pause sein Comeback.

Comeback nach langer Pause: Lars Kremerskothen. Foto: flo

Im letzten Spiel der Hinrunde und des Kalenderjahres reisten die Korbjäger von Union Lüdinghausen nach Münster zur dritten Mannschaft des UBC. Die Domstädter sind bislang ungeschlagener Tabellenführer und daran hat sich am Wochenende auch nichts geändert. Die Steverstädter unterlagen mit 79:48.

Die Lüdinghauser waren – wie so häufig in dieser Saison – personell gebeutelt. Was dazu führte, dass Lars Kremerskothen etwas früher als geplant sein Comeback feierte und das erste Spiel seit September bestritt.

Im Gegensatz zu den vergangenen Wochen kam Lüdinghausen gut ins Spiel. Die Münsteraner kamen mit der 08-Zonenverteidigung nicht klar, Union kam durch Ballgewinne zu leichten Punkten. So führten die Gäste nach vier Minuten mit 6:2. Die Münsteraner fanden dann besser in die Partie, trafen zwei Mal aus der Distanz. Nach einem Dreier auf der anderen Seite (Leo Schulze Pals) stand es nach den ersten zehn Minuten „nur“ 16:15 für die Hausherren.

Bis Mitte des zweiten Viertels war das Spiel sehr ausgeglichen (25:23), ohne dass Union noch mal in Führung ging. Dann jedoch startete Münster einen 13:0-Lauf, der das Match nachhaltig veränderte. Den Nullachtern gelangen in den letzten sechs Minuten der ersten Halbzeit lediglich zwei Punkte. 17 waren es aufseiten der Münsteraner. Pausenstand im Pascal-Gymnasium: 42:25, trotz der bis dahin 17 Zähler von 08-Topscorer Dirk Bücker.

Der dritte Abschnitt war wieder offener, im vierten und letzten ging den nur sechs Lüdinghausern dann die Puste aus. Dank eines weiteren 13:1-Laufes der UBC-Drittvertretung wurde es dann doch deutlich.

Nun geht der hiesige Landesligist in die bitter nötige Weihnachtspause, um dann am 22. Januar (Sonntag/18 Uhr) hoffentlich wiedererstarkt gegen den ATV Haltern in die Rückrunde zu starten. Union: Schulze Pals (7), Kremerskothen, Weiß gen. Quäling (7), Hamann (4), H. Bücker (5), D. Bücker (25).

Startseite