1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Union Lüdinghausen schlägt SC Hennen

  8. >

Volleyball: Oberliga 2

Union Lüdinghausen schlägt SC Hennen

Lüdinghausen

Union Lüdinghausen hat den SC Hennen daheim in der Drei-Burgen-Arena mit 3:1 (20:25, 25:20, 26:24, 25:12) bezwungen. Nur in einem Teilabschnitt tat sich der Ex-Regionalligist schwer.

-flo-

Groß war die Freude bei den Volleyballerinnen des SC Union Lüdinghausen nach dem 3:1-Heimsieg am Sonntag über den SC Hennen. Foto: Levenig

Die Oberliga-Volleyballerinnen des SC Union Lüdinghausen haben auch das zweite Heimspiel der Saison gewonnen. Acht Tage nach dem überzeugenden 3:0-Sieg über Bielefeld bezwang die Sechs von Suha Yaglioglu den SC Hennen am frühen Sonntagabend mit 3:1 (20:25, 25:20, 26:24, 25:12). Vor der Partie war das Team aus Iserlohn Tabellenzweiter, jetzt sind es die Nullachterinnen.

Wobei Lüdinghausen ein bisschen brauchte, um ins Rollen zu kommen. „Wir haben zwar schon in Durchgang eins ein paar Sachen ganz gut gemacht, aber unsere Fehlerquote war deutlich zu hoch“, so der 08-Cheftrainer. Besser lief es in Abschnitt zwei, „da haben dann auch Angriff, Aufschlag und Block funktioniert“.

In Durchgang drei hatte Union fast durchgängig vier, fünf Punkte Vorsprung, machte es dann aber doch noch spannend. Bei eigener 24:23-Führung hatte Sennen plötzlich sogar einen Satzball. „Dass wir dann die drei folgenden Ballwechsel für uns entschieden haben, war auch eine Sache der größeren Erfahrung und unserer Nervenstärke“, wusste Lüdinghausens Coach.

Danach ging bei den Gästen aus dem Sauerland nicht mehr viel. Laut Yaglioglu hatte „der Gegner bis dahin großartig gekämpft, so dass in dieser Phase wahrscheinlich keine Körner übrig waren“. Union dagegen hatte noch genügend Power. Eine tolle Aufschlagserie von Linea Menke brachte die Steverstädterinnen endgültig auf die Siegerstraße.

Union: Braun, Denys, Eichendorff, Grössing, Kaiser, Lethaus, Meininger, Menke, Neve, Voges, Yehorova, Zurhove.

Startseite