1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Union Lüdinghausen startet famos ins Jahr

  8. >

Basketball: Landesliga 7

Union Lüdinghausen startet famos ins Jahr

Lüdinghausen

Union Lüdinghausen hat den ATV Haltern daheim mit 65:59 geschlagen. Nur eine Sache wollte den Gastgebern dabei partout nicht gelingen.

Topscorer aufseiten der Lüdinghauser mit 19 Punkten: Routinier Dirk Bücker (l.). Foto: flo

Basketball-Landesligist Union Lüdinghausen ist furios ins neue Jahr gestartet und hat das erste, umkämpfte Rückrundenspiel gegen den ATV Haltern mit 65:59 gewonnen. Nur die Freiwurfquote (57 Prozent) ließ ein wenig zu wünschen übrig.

Was den Steverstädtern in den vergangenen Spielen oft gefehlt hatte, war ein guter Start. Ganz anders am Sonntagabend. Die Schwarz-Roten kamen sehr gut in die Partie. Vorne spielten sie sicher über die großen Leute, hinten ließen sie wenig zu. So führte die hiesigen Korbjäger mit 18:7 nach dem ersten Viertel.

Das Momentum nahmen sie leider nicht mit in den zweiten Abschnitt. Insbesondere an der Freiwurflinie blieb einiges im Argen. So kam Haltern immer näher ran und übernahm in Minute 19 erstmals die Führung. Doch wenig später verwandelte Dirk Bücker, Topscorer mit 19 Punkten, einen Korbleger nebst Bonusfreiwurf wegen eines Fouls, so dass Lüdinghausen mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause ging (31:28).

Dort muss Coach Toney Jewell die richtigen Worte gefunden haben, Union kam mit einem 20:6-Lauf aus der Kabine. Zunächst traf Felix Badelt für drei, ehe Felix Wentzel sechs Punkte in Folge gelangen. Haltern war zur Auszeit gezwungen, die aber zeigte Wirkung. Beim Stand von 53:44 ging es ins letzte Viertel.

Dann wurde es erst richtig spannend. Die Gastgeber gleblieben sechs lange Minuten ohne Korberfolg, Haltern robbte sich weiter ran. Und wieder zitterten die Unionisten an der Linie. Allein Routinier Dirk Bücker behielt die Nerven, seine Freiwürfe bescherten Lüdinghausen letztlich den Sieg. Das nächste Spiel der Steverstädter steht am Sonntag (29. Januar) beim FC Schalke 04 an (Hochball: 16 Uhr. Union: Bergmann (2), Ressmann, Schulze Pals (8), Kremerskothen (3), Just (17), Weiß gen. Qäuling, Regier (1), Badelt (3), H. Bücker (2), Wentzel (10), D. Bücker, , Jäger.

Startseite