1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Union Lüdinghausen verliert auch beim TV Hörde 2

  8. >

Volleyball: Frauen-Regionalliga

Union Lüdinghausen verliert auch beim TV Hörde 2

Lüdinghausen

Union Lüdinghausen hat auch das fünfte Saisonspiel verloren. Dabei stellten sich die Schwarz-Roten beim TV Hörde 2 selbst ein Bein.

-chrb-

Die Union-Spielerinnen – hier Linea Menke (hinten) sowie Svenja Mumm (vorne v.l.), Lara-Marie Grössing, Louisa Kaiser und Laura Braun – verloren auch in Hörde. Foto: Christian Besse

„Aus fünf Saisonspielen nur ein Punkt – das ist zu wenig.“ Ratlos war Trainer Suha Yaglioglu nach dem 1:3 (26:28, 25:19, 19:25, 20:25) der noch immer sieglosen Regionalliga-Volleyballerinnen von Union Lüdinghausen beim TV Hörde 2.

Dabei hatten die Gäste gut mitgehalten – aber nur in den ersten beiden Durchgängen. Die Schwarz-Roten standen sogar kurz vor der 1:0-Führung, vermasselten dann aber zwei Satzbälle. Im zweiten Durchgang waren sie die dominierende Mannschaft und brachten den Satz souverän nach Hause. „Das war okay, so sollten wir immer spielen“, sollte Yaglioglu später sagen. „Wir müssen lernen, diese Leistung über eine ganze Partie zu zeigen.“

Stattdessen brach Union nach dem Satzausgleich wieder ein. Im dritten Durchgang lagen die Schwarz-Roten, wie in den beiden Sätzen davor und später auch im vierten, wieder mit 0:5 hinten. Diesmal gelang ihnen aber keine Aufholjagd, wie dann auch im letzten Satz nicht.

Dabei stellten sich die Lüdinghauserinnen selbst ein Bein – nicht nur, weil sie stets (zu) spät in die Sätze kamen, sondern auch, weil die Fehlerquote zu hoch war. Langen, sehenswerten Spielzügen folgten immer wieder Fehler in der Annahme und am Netz. „So kann man nicht gewinnen“, sagte der Trainer.

Am kommenden Samstagabend könnte Union das Ruder herumreißen. Dann kommt der Vorletzte Telekom Post Bielefeld zum Kellerduell.

Union: Bernsmann, Beuers, Braun, Geschermann, Grössing, Kaiser, Lethaus, Menke, Mumm, Zurhove.

Startseite
ANZEIGE