1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Luedinghausen
  6. >
  7. Union sichert sich den nächsten Dreier

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

Union sichert sich den nächsten Dreier

Lüdinghausen

Union Lüdinghausen bleibt in der Erfolgsspur. Gegen die DJK SF Dülmen gab es den nächsten Sieg für die Schwarz-Roten.

Von Leon Sicking

Unionist Christoph Blesz erzielt in dieser Szene das 2:0 gegen die DJK Dülmen Foto: Leon Sicking

Union bleibt in der Erfolgsspur. Gegen die DJK SF Dülmen gab es am Sonntag den nächsten Sieg für die Schwarz-Roten. Die Gäste wiederum, die zuvor drei Mal ohne Sieg blieben, unterlagen auch am Westfalenring mit 1:5 (0:3).

Dülmen kam dabei sehr gut in die Partie. Voller Elan stürmten die Gäste in den ersten Minuten auf den Lüdinghauser Kasten. Linus Königs Kopfball ging nur knapp neben das Tor (2.). Die Hausherren brauchten jedoch nicht lange, um die Kontrolle in dem Spiel zu übernehmen. Dann brachte Union sehr viel Ruhe in ihr Aufbauspiel und ließ die Kugel flüssig laufen. Überfallartig wurde dann das Tempo verschärft, um gefährliche Situationen zu provozieren.

Eine Ecke konnten die Gäste in der sechsten Minute nicht konsequent klären. Christoph Blesz bekam den Ball vor dem gegnerischen Sechzehner, fackelte nicht lang und traf aus über 20 Metern in den Winkel - ein echter Sonntagsschuss, wie man so schön sagt.

Lange ließen die nächsten Treffer dann auch nicht auf sich warten. Erneut Blesz und Nils Husken erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Im zweiten Durchgang stockte das Mittelfeld der Gastgeber dann etwas. In Halbzeit eins noch sehr kompakt, ließen die Mittelfeldmänner von Union-Trainer Yannick Gieseler jetzt eine Menge zu. Andrej Sa-chabutdinov gelang in diesem Abschnitt der Treffer zum 3:1. „Die Phase war wirklich zäh“, bemängelte Gieseler nach dem Spiel.

Etwa eine halbe Stunde vor Abpfiff fing sich Union dann aber wieder, ließ kaum noch was anbrennen und wurde durch Konter gefährlich. Sascha Schmidt und Miguel Schürmann trafen kurz vor Schluss.

Union: Keuthage – Voll, Schürmann, Heck, Krüger (70. Blomenkemper) – Itoua, Wichmann (70. F. Hüser) – Düzgün (73. Schmidt), Blesz (85. Hellkuhl), Grewe (46. Roters) – Husken. Tore: 1:0/2:0 Blesz (6./18.), 3:0 Husken (22.), 3:1 Sachabutdinov (52.), 4:1 Schmidt (90.), 5:1 Schürmann (90.+5).

Startseite