1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. FC Twente gewinnt hochverdient

  8. >

Niederländische Ehrendivision: Enscheder melden sich zurück

FC Twente gewinnt hochverdient

Enschede

Nach dem Ausscheiden in den Play-offs zur Conference League und der Niederlage bei Aufsteiger Volendam hat sich der FC Twente mit einem Erfolg zurückgemeldet. Das Nachholspiel gegen Exceksior Rotterdam wurde mit 4:0 (2:0) gewonnen. Schon nach 14 Sekunden waren die „Tukkers“ auf die Erfolgsspur abgebogen.

-dab-

Vaclav Cerny (r.) traf nach seiner Einwechslung doppelt für den FC Twente. Foto: imago

Der FC Twente hat im Nachholspiel der niederländischen Fußball-Ehrendivision für die überraschende 0:1-Niederlage beim FC Volendam vom Sonntag Wiedergutmachung betrieben: Das Team aus Enschede schlug Excelsior Rotterdam souverän mit 4:0 (2:0). „Die Mannschaft war ein wenig müde, uns haben einige Spieler gefehlt, aber der Sieg war hochverdient“, sagte Twente-Trainer Ron Jans.

Er musste unter anderem auf Michal Sadilek, Robin Pröpper, Michel Vlap und Sem Steijn verzichten, die angeschlagen fehlten. Die Spieler aus der zweiten Reihe zeigten sich jedoch am Mittwoch schnell: Schon nach 14 Sekunden nutzte Denilho Cleonise einen schlimmen Ballverlust von Rotterdam-Kapitän Redouan El Yaakoubi und schoss flach zum 1:0 in die kurze Ecke ein. In der achten Minute erhöhte Christos Tzolis nach einer starken Ablage von Ricky van Wolfswinkel sogar schon auf 2:0.

Mit der Führung im Rücken ließen die Enscheder Excelsior besser ins Spiel kommen. Mehr als ein Abseitstor von Couhaib Driouech gelang den Gästen jedoch nicht. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs kam auch Twente erneut zu Chancen, versäumte es aber, für die Vorentscheidung zu sorgen. „Phasenweise war es nicht so toll. Wir müssen besser im Spielaufbau sein und manchmal bessere Entscheidungen treffen“, merkte Trainer Jans an.

In der zweiten Hälfte kam dann keine große Spannung mehr auf, weil Twente schnell das dritte Tor machte: Der eingewechselte Vaclav Cerny versenkte eine perfekte Flanke von Linksverteidiger Gijs Smal aus fünf Metern zum 3:0 im Excelsior-Netz (62.). Und der Tscheche war es auch, der mit einem energischen Spurt den Ball erkämpfte und zum 4:0-Endstand in der Nachspielzeit traf (90.+3). „Alle Tore sind heute von Flügelspielern erzielt worden“, sagte Trainer Jans und ergänzte: „Das zeigt, wo für uns heute etwas möglich war.“

FC Twente: Unnerstall — Brenet, Hilgers, Bruns, Smal (70. Salah-Eddine) — Zerrouki (84. Everink), Kjölö — Cleonise (60. Cerny), van Wolfswinkel (60. Brama), Tzolis (70. Rots) — Ugalde.

Excelsior Rotterdam: Van Gassel — Horemans, Nieuwpoort, El Yaakoubi, Tjoe-A-On (80. Markelo), Eijgenraam (60. Fein), Ayoub (71. Donkor) — Baas, Goudmijn (80. Eyongo), Driouech — Kharchouch (60. van Duinen).

Tore: 1:0 Cleonise (1.), 2:0 Tzolis (8.), 3:0, 4:0 Cerny (62., 90. + 3).

Startseite
ANZEIGE