1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Metelener mischen vorne mit

  8. >

Das 31. Jugendturnier des FC Matellia: Tolle Stimmung und klasse Sport

Metelener mischen vorne mit

Metelen

Das erste Mal nach der Corona-Zwangspause konnte die Jugendabteilung des FC Matellia Metelen wieder zu ihrem großen Hallenturnier einladen. Zahlreiche Zuschauer kamen an den drei Wettbewerbstagen und feuerten den Nachwuchs an. Dabei spielte die Matellia fast immer vorne mit.

Von Esther Hollekamp

Die E-Jugend-Fußballer des FC Matellia Metelen machten es spannend und traten zwei Mal in Folge in einem Neunmeterschießen an. Am Ende belegten sie den zweiten Platz. Foto: Esther Hollekamp

Am Wochenende stand in Metelen viel im Zeichen des Fußballs. So fand nach zweijähriger Coronapause wieder das Hallenturnier der Jugendabteilung des FC Matellia statt – dieses Mal die 31. Auflage.

Am Freitagabend machten die C-Junioren den Auftakt. Union Wessum, der SV Burgsteinfurt, der FC Epe und die erste Mannschaft der gastgebenden Matellia zogen in die Finalrunde ein. Turniersieger wurde der Nachwuchs aus Epe, der seinen 19 Toren aus der Vorrunde in der zweiten Turnierphase sieben weitere folgen ließ.

Den Samstag eröffnete die D-Jugend. Hier sicherte sich die DJK SF Dülmen den verdienten ersten Platz vor den Metelenern. Im Anschluss folgte die F-Jugend, bei der die Jungs von Matellia sich ebenfalls den zweiten Platz erkämpften. Das Finale entschied der SC Westfalia Kinderhaus mit 1:0 für sich.

Die Turnier-Verantwortlichen freuten sich an allen Turniertagen über eine große Besucherzahl, die sowohl für eine ausgelassene Stimmung in der Halle sorgte als auch das Angebot der Cafeteria und des Kiosks erfreulich gut annahm.

Vor allem waren aber die Spiele der B-Junioren am Samstagabend sehr gut besucht. Auch hier traten acht Mannschaften an. Der FSV Ochtrup, die JSG Graes/Ahle, der FC Matellia Metelen und die SpVgg Langenhorst/Welbergen buchten das Ticket für das Halbfinale. Der Turniersieg ging an den FSV, die Langenhorster und die Hausherren folgten auf den beiden weiteren Podiumsplätzen.

Besonders spannend wurde es am Sonntagmorgen bei den Spielen der E-Junioren. Bereits das erste Halbfinale zwischen der JSG Leer/Horstmar und dem FC Matellia musste durch ein Neunmeterschießen entschieden werden. Dabei ging das Heimteam als Sieger hervor. Im Finale kam es zu einem erneuten Neunmeterschießen, in dem die Hausherren diesmal aber gegen den Borghorster FC den Kürzeren zogen.

Das Turnierwochenende beendeten Sonntagnachmittag die G-Junioren, bei denen der FC Eintracht Rheine den ersten und die JSG Graes/Ahle den zweiten Platz belegte. Die SF Dülmen und Matellia Metelen reihten sich auf den Positionen drei und vier ein. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden mit einer Medaille belohnt.

Ein Highlight des Turnieres war die Tombola, die von zahlreiche Sponsoren unterstützt wurde. Zusammen mit dieser befanden sich im Eingangsbereich eine Cafeteria und ein kleiner Kiosk, die von einer Vielzahl ehrenamtlicher Helfer und Trainer der Matellia-Jugendmannschaften betrieben wurden.

Ein weiterer traditioneller Tagesordnungspunkt des Hallenturnieres war am Samstagabend die Auslosung der Gruppen für das interne Turnier des FC Matellia Metelen. Dieses findet am Samstag (14. Januar) ebenfalls in der Halle an der Ochtruper Straße statt. Zu einem Besuch des Wettbewerbs lädt der Verein alle ein.

Startseite