1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Nur ein Pünktchen beim Zehnten

  8. >

Tischtennis: Metelen spielt bei Blau-Weiß Annen unentschieden

Nur ein Pünktchen beim Zehnten

metelen

Ohne drei Stammspieler musste der TTV Metelen im Nachholspiel bei BW Annen antreten. Wie schon im Vorfeld erwartet, wurde es eine anstrengende Partie, die vier Stunden dauerte.

Günter Saborowski

Dawid Ciosek stellte mit seinem 3:1-Sieg gegen Klaus Hellmann beim Spiel in Annen den 5:5-Ausgleich her. Foto: Thomas Strack

Ohne Stefan Weiß, Hendrik Waterkamp und Frank Holtkamp wurde das Nachholspiel des TTV Metelen beim Tabellenzehnten Blau-Weiß Annen – wie im Vorfeld vermutet – tatsächlich zu einer echten Herausforderung. Nach vier Stunden Spielzeit und einer Bilanz von 33:27 Sätzen für den Gastgeber sprang am Ende ein 8:8-Unentschieden für die Metelener dabei heraus.

Die beiden ersten Doppel gingen mit 0:3 und 1:3 deutlich an die Gastgeber. Erst das dritte Doppel mit Sebastian Klockenkemper und René Reder holte gegen Schneider/Ertelt mit einen 3:0-Erfolg den ersten Punkt.

Im ersten Durchgang der Einzel verließen lediglich Dawid Ciosek (3:1 gegen Manuel Haag), Jan Tewes (3:0 gegen Dennis Streck) und Reder (3:1 gegen Michael Ertelt) als Sieger die Platten. Mateusz Ksiaczyk (1:3), Klockenkemper (0:3) und René Bückers (0:3) mussten ihrem Gegner zum Sieg gratulieren.

In Durchgang Nummer zwei stellte Ciosek gegen Klaus Hellmann mit einem 3:1-Erfolg den Ausgleich zum 5:5 her. Ksiaczyk erhöhte im Duell der Zweier gegen Haag mit einem Fünf-Satz-Sieg auf 6:5, doch als Tewes mit 0:3 gegen Hartmut Stoof unterlag, war der Ausgleich der Gastgeber wieder hergestellt – 6:6.

Klockenkemper und Reder schraubten das Ergebnis gegen Streck und Schneider in mühsamen fünf Sätzen zwar wieder auf 8:6 hoch, aber auch dieser Vorsprung war nicht von Dauer, denn der aus der Kreisliga-Mannschaft des TTV ausgeliehene Bückers unterlag deutlich in drei Sätzen mit 0:3 gegen Ertelt. Somit stand es 8:7 für die Metelener, und das Abschlussdoppel musste die Entscheidung bringen.

Ciosek/Ksiaczyk gewannen zwar den ersten Satz mit 11:6 gegen Stoof/Streck, doch schon der zweite ging mit 11:9 knapp an die beiden Annener Spieler. Ebenso der dritte und vierte mit 11:8 und 11:9, sodass am Ende für beide Mannschaften unter Strich nur ein Punkt auf der Habenseite stand.

Startseite