1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Biggesee oder UBC II? Finale Aufstiegsfrage klärt sich in Olpe

  8. >

Basketball: 2. Regionalliga

Biggesee oder UBC II? Finale Aufstiegsfrage klärt sich in Olpe

Münster

Vermutlich entscheidet sich das Rennen um die Meisterschaft in der 2. Regionalliga an diesem Samstag. Die zweite Mannschaft des UBC Münster ist zu Gast beim TVO Biggesee und könnte mit einem Sieg den Titel perfekt machen. Beide Seiten geben sich im Vorfeld zurückhaltend.

-hen-

Der Mann für die Anweisungen: Christoph Schneider und der UBC II wollen in Olpe den Aufstieg perfekt machen. Foto: Wilfried Hiegemann

Der Tabellenzweite gegen den

Spitzenreiter, beide nach 20 Partien punktgleich – und das zwei Spieltage vor dem Saisonende. Ein viel besseres Händchen hätte der Spielplan-Macher der 2. Regionalliga gar nicht haben können. Wenn am Samstag (16.30 Uhr) der UBC Münster II bei seinem Verfolger TVO Biggesee gastiert, klärt sich die finale Frage: Wer wird Meister und steigt damit in die vierthöchste Klasse auf?

Geht es nach den Münsteranern um Coach Christoph Schneider, machen sie das Rennen. „Wir fahren nicht dahin, um zu verlieren. Wir sind extrem ambitioniert und mega motiviert“, sagt Schneider, der bis auf Guido Narendorf seinen kompletten Kader zur Verfügung hat. Und der weiß, wie man gegen Biggesee gewinnt, den klaren 98:79-Erfolg im Hinspiel bezeichnete TVO-Trainer Daniel Baethcke als „Klatsche“. Vor dem Wiedersehen fährt er die Linie des Understatements, will seinem Team Last von den Schultern nehmen. „Gegen Münster müssen wir uns keinen Druck machen. Wir freuen uns nur auf ein echtes Basketballfest, da haben wir nichts zu verlieren. Der UBC ist sehr wahrscheinlich das beste Team, das jemals in Olpe gespielt hat.“

Beste Offensive der Liga

Als das „übliche Geplänkel“ wertet Schneider die Worte seines Kollegen und lässt sich nicht einlullen. Immerhin geht es gegen die beste Offensive der Liga um den Amerikaner Shawn Scott und den Syrer Bilal Atli, die seit Jahren zu Hause ungeschlagen ist. „Das ist eine spezielle Halle, der Heimvorteil ist schon ein Faktor. Aber wir werden alles geben und versuchen, unser bestes Spiel abzurufen.“ Um bestmöglich nach Olpe zu kommen, spendiert der Verein der Mannschaft die Anreise im schmucken Bus der WWU Baskets, um 12.30 Uhr geht es Richtung Sauerland – und gegen frühem Abend dann im Optimalfall im Party-Bus zurück nach Münster.

Startseite
ANZEIGE