1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Blackhaws-Cage wird gegen Remscheid zum erfolgreichen Experimentierfeld

  8. >

American Football: Oberliga

Blackhaws-Cage wird gegen Remscheid zum erfolgreichen Experimentierfeld

Münster

Vor dem finalen Showdown um die Meisterschaft haben die Münster Blackhawks sich weiteres Selbstvertrauen geholt. Gegen Remscheid Amboss gelang ein 30:10-Heimsieg, bei dem viele Akteure auf ungewohnten Positionen zum Zuge kamen.

Von Ansgar Griebel

Blackhawks-Akteur Nicolas Mischke wird hier umringt von Remscheider Kontrahenten. Foto: Peter Leßmann

Die Münster Blackhawks wahren ihre Traumbilanz und gehen nach dem fünften Sieg im fünften Spiel ungeschlagen ins Saisonfinale am kommenden Wochenende, wenn es gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreien Cologne Crocodiles um den Oberliga-Titel geht.

Beim 30:10-Erfolg gegen Remscheid Amboss nutzte Coach Alexander Naretz die bis dahin makellose Saisonbilanz, die seinen Schützlingen sogar eine Niederlage erlaubt hätte, um den Blackhawks-Cage an der Sentruper Höhe zu einem kleinen Experimentierfeld umzubauen. Mit Erfolg, wie der Trainer im Nachgang verriet: „Es waren wieder viele Zuschauer da – und ich glaube, alle hatten ihren Spaß.“

Blackhawks mit Startproblemen

Zwar hatten die Blackhawks ungewohnte Startprobleme, mussten den Gästen sogar die ersten drei Punkte überlassen, ehe dann aber auch die Spieler, die zuletzt eher in der zweiten Reihe standen, in den Blackhawks-Erfolgsrhythmus fanden. Die bewährten Vollstrecker erarbeiteten bis zur Pause einen deutlichen Vorsprung: Florian Wirsen und Marius Strunk legten das Spielgerät ebenso in der gegnerischen Endzone ab wie Mister Zuverlässig, Clemens Schuldt, der schon seinen siebten Saison-Touchdown verbuchte.

Mit dem deutlichen Vorsprung im Rücken erweiterte Naretz im zweiten Durchgang die Testphase und ließ phasenweise seine Offense-Line in der Defense antreten und umgekehrt. Und weil im Moment so ziemlich alles klappt, was die Hawks in die Hand nehmen, funktionierte natürlich auch dieser Move einwandfrei. Als Erfolgsnachweis trug sich zum krönenden Abschluss auch der etatmäßige Linebacker Malcolm Locklear mit einen Rushing-Touchdown in die Scorerlise ein.

Startseite