1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. BSV Roxel hält gegen Dorsten-Hardt den Laden im Kollektiv zusammen

  8. >

Fußball: Landesliga

BSV Roxel hält gegen Dorsten-Hardt den Laden im Kollektiv zusammen

Münster

Der große Befreiungsschlag wurde es nicht, aber Einstellung und Zusammenhalt stimmten beim 0:0 des BSV Roxel gegen den SV Dorsten-Hardt. Nach vorne ging wenig, aber die Defensivarbeit war so, wie sich Trainer Oliver Logermann das gewünscht hatte.

Von Thomas Rellmann

Maximilian Picht spielte diesmal in der Viererkette. Foto: Leßmann

Momentan begnügt sich der BSV Roxel mit den kleinen Schritten. Gegen den Tabellenzweiten SV Dorsten-Hardt langte es zu Hause zu einem 0:0. Obwohl die Kleeblätter zum dritten Mal am Stück ohne Tor blieben, konnte Coach Oliver Logermann, der sich einmal mehr selbst einwechseln musste, mit dem Remis gut leben.

„Wir waren am Freitag im Kollektiv gut auf dem Oktoberfest und haben am Sonntag im Kollektiv gut verteidigt“, sagte er. Der Plan, den Mannschaftszusammenhalt, der an der Tilbecker Straße seit jeher groß geschrieben wird, zu stärken, ging also auf.

Beide Teams hielten sich offensiv zurück

Für die Zuschauer war es allerdings nicht unbedingt ein Leckerbissen. Hier und da eine Halbchance, mehr hatten beide Seiten kaum zu bieten. Nach einem Tunnel von Kai Kleine-Wilke scheiterte Stürmer Niklaas Houghton frei an Keeper Stefan Schröder (26.). Für die Gäste hatte Dennis Konarski in der Schlussminute mit einem Kopfball die dickste Chance (90.).

Oliver Logermann

„Es ging in die richtige Richtung“, sagte Logermann. „Wir haben diesmal etwas kompakter gespielt, das System umgestellt und gerade in der ersten Halbzeit gar nichts zugelassen. Allerdings beschäftigt ihn auch die fehlende Durchschlagskraft. „Die Galligkeit ganz vorne sollte bald zurückkommen“, so der 37-Jährige, der mit seinem Team derzeit den Abstiegsplätzen näher ist als der Spitzengruppe. „Aber in dieser Liga kann, vielleicht bis auf Bockum-Hövel, sowieso jeder jeden schlagen. Es ist fast egal, ob wir gegen den Zweiten oder 15. spielen. Alles tagesformabhängig. Wichtig ist, dass wir unser eigenes Ding machen“, so Logermann. Zumindest den Krisenmodus haben die Roxeler vorerst abgelegt.

BSV: Hermes – Goßling, Wesberg (71. Ziegner), Gockel, Picht – Castro, Kleine-Wilke – Bußmann (71. Logermann), Joaquim (58. Krasniqi), Slawinski (58. Kaling) – Houghton

Startseite