1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. BW Aasee, GW Gelmer und Concordia Albachten überraschen weiter

  8. >

Fußball: Bezirksliga

BW Aasee, GW Gelmer und Concordia Albachten überraschen weiter

Münster

Überraschend gut läuft es für GW Gelmer, Concordia Albachten und BW Aasee in der Bezirksliga 12. Alle drei gewannen am Sonntag. Der SC Münster 08, der am ehesten oben in der Tabelle zu erwarten war, steht hingegen punktlos unten. Der VfL Wolbeck holte wieder einen Punkt.

Von Wilfried Sprenger und Michael Schulte

Doppeltorschütze für Gelmer: Niklaas Houghton (r.). Foto: Peperhowe

Mit Ausnahme des SC Münster 08 stockten die münsterischen Bezirksligisten am dritten Spieltag ihre Konten auf. GW Gelmer landete den zweiten Dreier in Folge.

Mit ihrem Trainer im zentralen Mittelfeld machten die Grün-Weißen in der ersten halben Stunde fast alles richtig und ließen dem TuS Graf Kobbo Tecklenburg nicht den Hauch einer Chance. Gerrit Göcking war als Aktiver eingesprungen, zu viele Verletzte und Urlauber machten seinen Auftritt erforderlich. Nach der frühen Führung durch Pascal Altefrohne (5.) war es zweimal Niklaas Houghton, der jeweils per Foulelfmeter auf 3:0 stellte und damit nach 33 Minuten die Partie praktisch entschieden hatte.

Drei weitere Punkte sammelte auch BW Aasee ein. Bei der Reserve des SuS Neuenkirchen siegten die Schützlinge von Andre Kuhlmann 2:1. „Völlig verdient“, befand der Trainer, „wenn wir ein wenig erwachsener gespielt hätten, wären wir schon nach einer Stunde durch gewesen.“ So fiel das erlösende 2:0 durch den eingewechselten Musli Halili erst nach 86 Minuten – begünstigt durch einen Torwartfehler. Bereits in der 29. Minute hatte Sargon Chabo die Gäste per Foulelfmeter in Führung gebracht. Einem wunderbaren Treffer von Ahmad Khani (61.) wurde die Anerkennung verweigert. „Das war nie und nimmer Abseits“, ärgerte sich Kuhlmann. Erst kurz vor Schluss gelang Nabil Charif das 1:2 (90.+1).

Dritte Schlappe für Nullacht

Wieder mit leeren Händen stand der SC Münster 08 da. Beim 2:3 (1:3) als Gast des SC Greven 09 kassierte das Team bereits die dritte Schlappe. „Wir spielen naiv und begehen dazu folgenschwere Dummheiten“, stellte Trainer Julian Wiedenhöft enttäuscht fest. Den frühen Rückstand glich Dennis Hamsen in der 39. Minute aus. Zwei individuelle Fehler warfen Nullacht noch vor der Pause aus dem Rennen. „Greven hätte uns nach der Pause abschießen können“, räumte Wiedenhöft ein. Steffen Dondrups Anschlusstreffer war nicht mehr als Ergebniskosmetik (68.).

Eine reife Leistung zeigte Concordia Albachten beim 2:0 (1:0) bei Arminia Ibbenbüren. „Die ersten zehn Minuten waren nicht nach meinem Geschmack. Danach haben wir das Spiel kontrolliert und uns viele Chancen erarbeitet“, sagte Trainer Sebastian Hänsel. Emrullah Uzun veredelte eine schöne Kombination zum 1:0 (12.), nach genau einer Stunde erhöhte Nemjana Kovacevic nach feinem Steckpass von Niklas Frede.

Wolbeck gleicht zweimal aus

Die zweite Punkteteilung in dieser Saison erreichte der VfL Wolbeck. Beim SuS Cappel verdienten sich die Münsteraner ein 2:2 (1:2). „Kämpferisch war das sehr stark. Spielerisch war auf dem extrem holperigen Platz nicht mehr möglich. Wir mussten viele lange Bälle schlagen“, erklärte Trainer Kolja Zeugner. Die zweimalige Führung (9. und 40.) der Gastgeber glichen Richard Joaquim (14.) und Ben Möller (61.) jeweils aus. Joaquim hatte später den Siegtreffer auf dem Fuß, er vergab jedoch in aussichtsreicher Position. „Insgesamt geht das Unentschieden in Ordnung“, befand Zeugner.

Startseite