1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Daniel Mladenovic rettet TuS Hiltrup einen Punkt beim 3:3 in Theesen

  8. >

Fußball: Westfalenliga

Daniel Mladenovic rettet TuS Hiltrup einen Punkt beim 3:3 in Theesen

Münster

TuS-Trainer Christian Hebbeler war mit den ersten 60 Minuten beim Auftritt in Theesen überhaupt nicht zufrieden. „Das war ganz schwach“, ärgerte er sich. Den einen Zähler nahmen die Gäste dennoch gerne mit auf die Heimreise.

Von André Fischer

Doppelpack in Theesen: Daniel Mladenovic Foto: Wilfried Hiegemann

„Strukturlos, das war nicht viel in den ersten 60 Minuten.“ Das Fazit von Christian Hebbeler, Trainer des Westfalenligisten TuS Hiltrup, fiel nach dem 3:3 (1:1) beim VfL Theesen deutlich aus. Und das, obwohl seine Jungs in der ersten Stunde zweimal erfolgreich waren.

Daniel Mladenovic hatte die Gäste vom Punkt aus in Führung gebracht (33.), nachdem Nils Johannknecht im Strafraum der Platzherren unsanft von den Beinen geholt wurde. Das 1:0 brachte keine Sicherheit, immer wieder sah sich der TuS im Rückwärtsgang, verteidigte was das Zeug hielt und kassierte eine Ecke nach der anderen. Das 1:1 resultierte aus einer schwachen Abwehraktion (Alessio Giorgio/35.). Zu allem Überfluss musste Hiltrup das 1:2 schlucken – durch einen Sonntagsschuss von Finn Jaster (47.). „Den trifft er so nur einmal im Leben“, so Hebbeler. Bastian Gaube und Co. blieben aber am Drücker, Johannknecht behauptete das Leder und schob es im Gegenzug überlegt an Theesens Tormann Florian Ernst vorbei ins Netz: 2:2 (48.). Ein Standard brachte dann abermals den TuS in Verlegenheit – und wieder in Rückstand (Wilko Bruns/49.), ehe Mladenovic den Punkt rettete (80.).

In der letzten halben Stunde versuchte Hebbeler mit der Hereinnahme von Julian Sammerl und Frederik Schulte noch einmal alles – und plötzlich lief es sogar rund. Schulte hatte kurz vor dem Ende sogar den Lucky Punch auf dem Puschen – vorbei.

TuS Hiltrup: Böcker – Stegt, Gockel (62. Sammerl), Kisker, Finkelmann (66. Schulte) – Kilinc, Bezhaev – Mladenovic, Gaube, Johannknecht – Güney (28. Syska)

Startseite
ANZEIGE