1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Derby-Remis zwischen Gelmer und Westfalia, Borussia besiegt Rheine

  8. >

Fußball: Bezirksliga

Derby-Remis zwischen Gelmer und Westfalia, Borussia besiegt Rheine

Münster

Beim 1:1 zwischen GW Gelmer und Westfalia Kinderhaus gab es die erste Punkteteilung in einem Münsteraner Derby in der Bezirksliga – im zehnten Anlauf. Die Borussia schaffte gegen Schlusslicht Eintracht Rheine II einen runden Jahresabschluss, BW Aasee verlor im Kellerduell gegen TuS Recke.

Von Johan Sühling

Gelmers Pascal Altefrohne (links) sieht in dieser Szene wie der sichere Sieger gegen Luis Haverland (Westfalia II) aus. Foto: Wilfried Hiegemann

In der Bezirksliga waren am Wochenende nur noch vier der sechs Bezirksligisten aus Münster im Einsatz. Der VfL Wolbeck aus Staffel sieben und der SC Münster 08 aus Staffel zwölf hatten sich bereits in die wohlverdiente Winterpause verabschiedet.

Auch Borussia Münster konnte sich über einen gelungenen Hinrundenausklang freuen. Gegen Schlusslicht Eintracht Rheine II gewann die Mannschaft von Henry Hupe mit 4:1. „Wir hatten 20 Pflichtspiele diese Saison und 15 davon gewonnen – eine starke Bilanz,“ findet Hupe. Das späte Gegentor störte ihn dann aber doch. „Das war sehr nervig.“ Ein eigentlich missglückter Abschlag rutschte durch, landete über Umwegen bei Torschütze Niels Blümel – ein Slapstick-Gegentor. Hupe wollte den Blick aber lieber auf das Positive richten. Kapitän Hannes John und Cebrail Demir brachten Borussia kurz vor der Pause mit einem Doppelschlag (43./45.) in Front. Nach der Pause sorgte Maxi Wüst mit einem Doppelpack für ein deutliches Ergebnis (54./87.).

Erstes Derby-Remis der Saison

Im Derby zwischen GW Gelmer und Westfalia Kinderhaus II (1:1) gab es das erste Unentschieden in einem Münsteraner Derby in dieser Saison. Ein Ergebnis, mit dem Gelmer-Trainer Simo Sroub besser leben konnte als sein Gegenüber Stefan Kloer. Denn aufgrund von Unterstützung aus der ersten Mannschaft durch Aljoscha Kottenstede und Luis Haverland verfügte Kinderhaus durchaus über individuelle Qualität.

Gelmer war dennoch in der ersten Hälfte am Drücker, was Kloer auch auf die Leistung seiner Jungs schob: „Ich bin sehr unzufrieden.“ Folgerichtig ging Gelmer durch Luca Lause in Führung (26.), musste aber kurz vor der Pause den Ausgleich schlucken. Nach einem geblockten Schuss von Kottenstede staubte Vincent Gogoll ab (44.). „Da haben wir gepennt,“ fand Sroub. Nach der Pause wurde die Westfalia dann besser, Gelmer beschränkte sich aufs verteidigen. Tore fielen keine mehr.

Aasee unterliegt im Keller-Duell

BW Aasee geht mit einer Niederlage in die Winterpause. Im Kellerduell gegen TuS Recke unterlag das Team mit 2:3. Coach André Kuhlmann hofft, dass die Pause der Mannschaft gut tut: „Bei den Jungs tat alles weh. Wir haben jetzt Zeit, die Wunden zu lecken.“

Aasee ging in der 20.Minute durch Kevin Brandt in Führung, Marco Hebbeler (29.) und Marvin Strotmann vom Punkt (45.) drehten das Spiel schon vor der Pause. Jonas Zilchs Anschlusstreffer (90.) kam zu spät, nachdem Rene Heeke (66.) das 3:1 erzielt hatte. „Eine Punkteteilung wäre verdient gewesen,“ fand Kuhlmann. „Wir haben nie aufgegeben.“

Startseite