1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Echte Gefühlsausbrüche bei den Aktiven der SGS Münster

  8. >

Schwimmen: Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Jugend-Staffeln

Echte Gefühlsausbrüche bei den Aktiven der SGS Münster

Münster

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend-Staffeln in Wuppertal lief es für die Aktiven der SGS Münster äußerst erfolgreich. Zweimal schwamm der münsterische Nachwuchs zu Gold, zweimal gab es Bronze.

Von André Fischer

Nicht zu schlagen: (von links) Olivia Hopfinger, Thea Lübbering, Jule Bergerfurth, Mira Lynn Kulik, Marlene Lampen, Patricia Rutz, Lilith Bradke, Ronja Gerling Foto: SGS Münster

Emotionale Ausbrüche gehören zum Sport wie das Amen in der Kirche. Seit jeher. Am ­Wochenende bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend-Staffeln in Wuppertal erlebte die Abordnung der Startgemeinschaft Schwimmen Münster besondere Momente. Momente, die unter die Haut gingen. Und das spiegelte sich in Gestik und Mimik der Aktiven wider.

Für echte Gefühlsausbrüche sorgte vor allem die weibliche Jugend C (Jahrgänge 2008/2009). Beim Bezirksentscheid lag sie hinter der SG Essen weit zurück. Den Rückstand machte sie nun nicht nur wett, sie schwamm über 4 x 100 Meter Schmetterling, Rücken, Brust, Freistil und Lagen gar mit fünf Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz aus dem Ruhrpott auf das goldene Treppchen (23:25,33 Minuten). Olivia Hopfinger Thea Lübbering, Jule Bergerfurth, Mira Lynn Kulik, Marlene Lampen, Patricia Rutz, Lilith Bradke und Ronja Gerling wuchsen über sich hinaus.

Falk Lömke verbessert den Landesrekord

„Das war Wahnsinn“, freute sich Trainer Markus Erth. Siegreich war auch die Männliche Jugend D (2010/2011) über 4 x 50 Meter Schmetterling sowie 4 x 100 Meter Rücken, Brust, Freistil und Lagen mit Elija Marasus, Justus Bennet Gerasch, Justus von Eichel-Streiber, Laurin Weidenhaupt und Moritz Trenkpohl. Dritte Plätze und damit Bronze ging jeweils an die männliche Jugend B und A.

Nicht minder erwähnenswert: Falk Lömke (2005) verbesserte den Landesrekord über 100 Meter Rücken auf 54,60 Sekunden sowie den Vereinsrekord über 100 Meter Freistil auf 50,65.

Startseite
ANZEIGE