1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Fabian Wegmann ständig auf Achse

  8. >

Rad: Deutschland-Tour

Fabian Wegmann ständig auf Achse

Münster

Stillstand kennt Fabian Wegmann nicht, der ehemalige Radrenn-Profi aus Münster bleibt auf Achse – ständig. Im vergangenen Jahr ist er auf dem Rad die Strecke der Deutschland-Tour abgefahren. Am 26. August schickt er das Peloton nun endlich über die Startlinie – doch vorher macht er noch einen Abstecher zur großen Schleife nach Frankreich. Wer nicht rastet, der rostet auch nicht ...

Fabian Wegmann ist Sportlicher Leiter bei der Deutschland-Tour und TV-Experte bei der Tour de France. Da bleibt keine Zeit, die Füße hochzulegen Foto: dpa

Homeschooling – auch Münsters Ex-Radprofi Fabian Wegmann schlüpft in diesen Zeiten in die Rolle des Pädagogen. Ein gutes Zeitmanagement baut nicht selten die Brücke für ein erfolgreiches und selbstreflektiertes Gelingen. Dabei hat der 40-Jährige genug um die Ohren. Als Sportlicher Leiter der Deutschland-Tour steckt er inmitten der Planungen für das viertägige Event vom 26. bis zum 29. August. Start ist in die Hansestadt Stralsund, das Ziel ist die fränkische Großstadt Nürnberg.

Wegmann hat die Strecken im August 2020 abgefahren. Sein Fazit: „Nicht super schwer, doch für mich eine Qual.“ Viel Wind und Temperaturen bis 36 Grad spielten ihm nicht unbedingt in die Karten. Aber: „Ein Profil mit Klassiker-Charakter.“

Schnell noch zur Tour

Bevor es soweit ist, wird Wegmann wieder bei der Tour de France (26. Juni bis 18. Juli) als Co-Kommentator seinen Einsatz haben. Jüngst weilte er zu Vorgesprächen in Saarbrücken. Da Florian Naß zeitgleich bei der Fußball-Europameisterschaft moderiert, wird der Münsteraner unter anderem zusammen mit Moritz Cassalette vor der Kamera stehen. Beide hatten beim Radsport-Monument Lüttich-Bastogne-Lüttich ihre Feuertaufe.